Strom im Nordosten aus Kohle und Erneuerbaren

20.10.2006 14:11
Merklistedrucken

Schwerin (energate) - In Deutschlands Nordosten stellen erneuerbare Energien bereits ein Drittel der Stromerzeugung. Im Jahr 2005 wurden 2,2 Millionen MWh aus erneuerbaren Energieträgern in das Stromnetz Mecklenburg-Vorpommerns eingespeist, berichtete das Statistikamt des Bundeslandes. Die entspreche einem Anstieg von neun Prozent gegenüber 2004. Die Gesamtstromerzeugung in M-V betrage der 6,5 Millionen MWh. Der Großteil des insgesamt erzeugten Stroms werde zu 41 Prozent durch Steinkohle …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht