EU-Kommission droht E.ON Energie mit Bußgeld

23.11.2006 07:32
Merklistedrucken

Brüssel (energate) - Die EU-Kommission wirft E.ON Energie ein absichtliches oder zumindest fahrlässiges Brechen eines Behördensiegels vor. Die Kommission hatte im Zuge der Sector inquiry die Büroräume mehrerer Energieversorger - darunter auch E.ON - im Frühjahr durchsucht und versiegelt. Bisher befindet sich die Kommission nach eigenen Angaben noch bei den Voruntersuchungen. In letzter Konsequenz könnte dem Konzern ein Bußgeld in Höhe von einem Prozent des Umsatzes des letzten Geschäft…

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
zur Startseite
Weitere Meldungen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht