WSJE: US-Energieminister will keine Strompreis-Grenze für Kalifornien

16.03.2001 12:20
Merklistedrucken

Washington (vwd) - Der US-amerikanische Energieminister Spencer Abraham will trotz der für diesen Sommer erwarteten Stromausfälle in Kalifornien keine Preislimits für die westliche Region einführen. Das schreibt das \"Wall Street Journal Europe\" in seiner Freitagsausgabe. Im Gegensatz zur Laissez-Faire Politik der Bush-Regierung spricht sich die Energie-Regulierungsbehörde Federal Energy Regulatory Commission (FERC) für Interventionen aus. Laut WSJE will die FERC Preishöchstgrenzen für …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
zur Startseite
Weitere Meldungen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht