Verhandlung im Gaspreisverfahren verschoben

17.04.2007 15:03
Merklistedrucken

Bremen (energate) - Das Hanseatische Oberlandesgericht in Bremen hat den ursprünglich für den 26. April vorgesehenen Verhandlungstermin im so genannten Gaspreisverfahren aufgehoben. Das Gericht begründete dies damit, dass am 13. Juni ein ähnlich gelagerter Fall vor dem Bundesgerichtshof verhandelt werde. "Die dort zu klärenden Rechtsfragen, die von anderen Oberlandes-, Land- und Amtgerichten teilweise unterschiedlich beurteilt würden, dürften auch für die Bremer Verfahren von Bedeutung sein", teilte das Gericht mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 125.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht