Verbraucher heizen weniger, zahlen mehr

23.08.2007 09:27
Merklistedrucken

Berlin (energate) - Die Bundesbürger haben 2006 weniger Heizenergie als in den Vorjahren verbraucht. Trotz wetterbedingt um sechs Prozent gesunkenen Verbrauchs mussten sie mehr bezahlen, da Energiekosten und Heiznebenkosten anzogen. Dies sind die Ergebnisse eines bundesweiten Heizspiegels der Kampagne "Klima sucht Schutz" in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Mieterbund. Erdgas verteuerte sich demnach um 12,5 Prozent. Die Kosten für Fernwärme legten fünf Prozent zu und Heizöl war zwei Prozent…

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
zur Startseite
Weitere Meldungen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht