Keine Einigung im Streit um Zukunft der Kernenergie

23.08.2007 12:47
Merklistedrucken

Berlin (energate) - Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) und die Betreiber der deutschen Kernkraftwerke bleiben in der Frage der Laufzeitübertragung und -verlängerung gespalten. Bei einem Gespräch auf Einladung des BMU konnten sich Gabriel und Spitzenvertreter der vier großen Energiekonzerne nicht auf ein gemeinsames Vorgehen einigen. Der Umweltminister hatte den Herren Klaus-Dieter Maubach (E. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht