KWK-Branche begrüßt Eckpunkte der Bundesregierung

27.08.2007 17:09
Merklistedrucken

Berlin (energate) - Der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung (B.KWK) begrüßt die Zielsetzung der Bundesregierung, den Anteil des KWK-Stroms bis 2020 auf etwa 25 Prozent zu erhöhen. Die Deckelung der KWK-Umlage auf 750 Millionen Euro pro Jahr mache das Erreichen des 25-Prozent-Ziels zwar schwierig, aber nicht unmöglich, betonte der Verband. "Geht man davon aus, dass der gezahlte Zuschlag für Anlagen ab zwei MWe 1,6 ct/kWh für sechs Jahre beträgt und einschließlich höherer Förderung für kleine Anlagen durchschnittlich etwa 1,8 ct/kWh erreicht, so lässt der Deckel einen Ausbau der KWK bis 2013 um jährlich etwa 40 TWh zu", heißt es in einer Stellungnahme des B. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht