Wettbewerb auch durch Verbraucherverhalten beleben

15.10.2007 13:13
Merklistedrucken

Berlin (energate) - Nach Ansicht der Bundestagsabgeordneten von CDU und CSU sind die Energiepreise in Deutschland zu hoch. Ursache dafür sei der weiterhin "unzureichende Wettbewerb" auf den Energiemärkten. Dies gehe unzweifelhaft zu Lasten der Verbraucher. Entgegenwirken will die Union den hohen Energiepreisen durch eine Belebung des Wettbewerbs sowohl auf der Ebene der Erzeugung, des Transports als auch der Abgabe an den Endkunden. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht