Badenova fordert Rückstände bei Gaspreisboykotteuren ein

24.10.2007 09:57
Merklistedrucken

Freiburg (energate) - Die Kunden der Badenova, die Einsprüche gegen die Gaspreiserhöhungen eingelegt und die Rechnungen gekürzt haben, erhalten Post von dem Unternehmen. Da die Rechtslage nun geklärt sei, fordere das Unternehmen jetzt die Rückstände ein, teilte der Freiburger Regionalversorger mit. Das Unternehmen beruft sich auf die Urteile des Bundesgerichtshofs und darauf basierende Urteile des Amtsgerichts sowie des Landgerichts Freiburg. Laut Badenova sind 1.000 Kunden betroffen, von…

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht