Gutachten: ÜNB setzten EEG-Aufwendungen zu hoch an

01.11.2007 11:25
Merklistedrucken

Berlin (energate) - Ein vom Bundesverband der neuen Energieanbieter veröffentlichtes Gutachten untersucht den Aufwand der Strukturierung der EEG-Strommengen und zur Deckung des Ausgleichsenergiebedarfs für die Jahre 2004 bis 2007 (1. Halbjahr). Die Untersuchung zeige, dass die vier Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) die Aufwendungen dafür in der Vergangenheit generell zu hoch ansetzten. Nach Berechnungen der LBD, die das Gutachten erstellt hat, ergebe sich, dass die durch die ÜNB angesetzten Aufwendungen des EEG-Stromaufkommens energiewirtschaftlich nicht angemessen seien. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht