Grüne: Konzerne kassieren ab

28.12.2007 17:54
Merklistedrucken

Berlin (energate) – Die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen bringt mit einer Studie neuen Zündstoff in die anhaltende Preisdebatte. So hätten die vier großen Versorger E.ON, RWE, EnBW und Vattenfall in den vergangenen sieben Jahren ihre Strompreise um 50 bis 70 Prozent erhöht, womit sie ihre Gewinne, rechne man die Gaspreiserhöhungen ein, auf mittlerweile mehr als 18 Milliarden Euro gesteigert hätten. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht