Stromlösung West statt Börsengang

09.01.2008 16:11
Merklistedrucken

Linz (energate) - Die Energie AG Oberösterreich wird nicht an die Börse gehen. Stattdessen soll nun eine "Westachse" mit der Tiwag gebildet werden. Das gab die oberösterreichische Landesregierung bekannt. Das Land werde künftig mindestens 51 Prozent der Anteile an der Energie AG behalten. Acht Prozent sollen an die Tiwag gehen, bis zu 27 Prozent an regionale Wirtschaftsunternehmen. Die Linz AG soll ihren Anteil auf zehn Prozent aufstocken, während drei bis vier Prozent der Anteile von Mitar…

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht