Gewerkschafter schreiben sich Atom-Protestbriefe

22.07.2008 12:53
Merklistedrucken

Berlin (energate) - Die deutschen Gewerkschaften sind sich in der Frage des Atomausstiegs nicht grün. Nachdem DGB-Vorstandsmitglied Dietmar Hexel dafür plädiert hatte, beim geplanten Atomausstieg zu bleiben (energate berichtete), kam jetzt eine Widerrede von Verdi. In einem Brief kontert der RWE-Betriebsratschef Günter Reppien laut Berliner Zeitung die Argumente Hexels. "Du kannst dir sicher vorstellen, dass deine Haltung bei uns nicht auf Gegenliebe gestoßen ist", zitiert die Zeitung aus dem Brief. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht