Wohlfahrtsverband hält nichts von Sozialtarifen

28.07.2008 12:48
Merklistedrucken

Hamburg (energate) - Der Wohlfahrtsverband "Der Paritätische" hält Sozialtarife für nicht sinnvoll. Damit widerspricht er der Forderung von Deutschem Gewerkschaftsbund (DGB) und Linken. Es mache jetzt keinen Sinn in die Preispolitik einzugreifen, sagte Hauptgeschäftsführer Ulrich Schneider im Hörfunksender NDR Info, und verwies auf die Liberalisierung des Energiesektors. "Wenn es darum geht, einkommensschwachen Familien bei der Energieversorgung zu helfen, müssen wir das über das Wohngeldgesetz machen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht