Gasleck in Kvitebjørn-Pipeline

20.08.2008 14:02
Merklistedrucken

Stavanger (energate) - Statoil Hydro hat die Gasproduktion im Kvitebjørn-Feld heruntergefahren. Die Ursache liegt in einem Leck in der zugehörigen Pipeline. Die Erdgasleitung wurde im Herbst 2007 von einem Schiffsanker aus ihrer ursprünglichen Position gezogen. Untersuchungen im Januar hatten zunächst ergeben, dass eine Reparatur auf das Jahr 2009 verschoben werden könne. Nachdem doch noch eine undichte Stelle gefunden wurde, prüfe Statoil Hydro nun verschiedene Reparaturlösungen, wie das…

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen
zur Startseite
Weitere Meldungen
  • Unternehmen und Personen:
  • Statoil