Stromunternehmen wollen weltweit 60 Prozent CO2 einsparen

14.10.2008 11:20
Merklistedrucken

Atlanta (energate) - Die weltweit führenden Stromkonzerne haben sich darauf geeinigt, die CO2-Emissionen bis zum Jahr 2050 um 60 bis 80 Prozent zu reduzieren. Das sei bei einem Treffen der Organisationen der Stromerzeuger aus Europa, Kanada, den USA, Australien und Japan in Atlanta (USA) geschehen, teilte die schwedische Vattenfall-Gruppe mit. Allerdings waren an dem Treffen keine Vertreter aus China und Indien zugegen, der mögliche Beitrag ihrer Länder sei aber diskutiert worden. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht