Weyand warnt vor Sozialisierung der Speicher

10.02.2009 15:05
Merklistedrucken

Essen (energate) - Mit Sorge blicken die deutschen Gasversorger auf mögliche neue Gesetzesvorschläge aus Brüssel zur Versorgungssicherheit. "Unsere Speicherkapazitäten wecken Begehrlichkeiten", sagte BDEW-Geschäftsführer Martin Weyand auf der E-world in Essen. Die deutschen Investitionen in Milliardenhöhe dürften keinesfalls sozialisiert werden. Der Energieverband plädiert stattdessen für kommerzielle Vereinbarungen etwa zur Nutzung von Speichern oder flexiblen Lieferverträgen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen