• Höhere Anforderungen beim Energiemanagement

    München - Ab dem Stichtag 21. Februar kann das Energiemanagement von Betrieben nur noch nach der revidierten Norm DIN En Iso 50001 aus dem Jahr 2018 zertifiziert werden (ISO 50001:2018). Darauf weist der Tüv Süd hin...
  • Ausschreibung für Biomasse läuft an

    Bonn - Die Bundesnetzagentur hat die erste von zwei Ausschreibungen für Biomasseanlagen im laufenden Jahr eingeleitet. Gebote können bis einschließlich zum 1. April eingereicht werden...
  •  1

    Bundesnetzagentur rügt Verschiebung des Regelarbeitsmarkts

    Bonn - Die Bundesnetzagentur erwägt Sanktionen gegen die vier Übertragungsnetzbetreiber. Grund ist die Verschiebung des Starttermins für den neuen Regelarbeitsmarkt von Anfang Juni auf Anfang September 2020. Denkbar ist ein Zwangsgeld von bis zu 10 Mio. Euro…
  • Daimler will Laden von Elektro-LKW vereinfachen

    Stuttgart - Der Daimler-Konzern hat ein Netzwerk für das Laden elektrischer LKW ins Leben gerufen. In dieser "eTruck Charging Initiative" will sich der Konzern mit anderen "Hauptakteuren" rund um den Globus vernetzen...
  • EU-Energiesektor soll ab 2040 klimaneutral sein

    Brüssel - Der EU-Energiesektor muss seine Emission bereits bis zum Anfang der 2040er Jahre nahezu auf Null reduzieren. Das geht aus einer Präsentation der EU-Kommission zum Green Deal hervor, die der Redaktion vorliegt.
  • Energynest liefert Feststoffspeicher nach Oberösterreich

    Senftenbach - Der norwegische Speicherspezialist Energynest baut für den oberösterreichischen Ziegelhersteller Senftenbacher einen neuartigen thermischen Energiespeicher. Er soll den Erdgasverbrauch des energieintensiven Unternehmens massiv senken...
  •  2

    100-MW-Elektrolyse für britischen Offshore-Windpark

    Fredericia/London - Mit "Gigastack" wollen der dänische Energiekonzern Örsted und der Anlagenbauer ITM Power die Umwandlung von Offshore-Windstrom in Wasserstoff im großen Stil demonstrieren.
  • BGH: Bloße Abregelmöglichkeit für EEG-Anlagen reicht nicht aus

    Karlsruhe - Ökostromanlagen müssen zwingend stufenweise abregelbar sein. Es reicht nicht aus, wenn der Netzbetreiber die Anlage lediglich an- und ausschalten kann. Ist dies der Fall, so steht dem Betreiber keine Einspeisevergütung nach dem EEG zu. Dies stellt der Bundesgerichtshof in einer gerade veröffentlichten Leitsatzentscheidung klar...
  • Unternehmen im Allgäu prüfen Wasserstoff-Einstieg

    Kempten - Die Bio Energie Allgäu (BEA) lotet die Möglichkeiten der Wasserstoffproduktion in der Region aus. Aufbauend auf eine bereits erfolgte Potenzialanalyse arbeiten die Beteiligten nun an konkreten Projektentwürfen. 1.000 Tonnen Wasserstoff pro Jahr seien möglich, heißt es...
  • Litauen scheitert erneut im Rechtstreit gegen Gazprom

    Vilnius/Stockholm - Litauen ist mit seiner Klage gegen den russischen Energiekonzern Gazprom endgültig gescheitert...