energate mobilität ist das neue Informationsangebot von energate zu Mobilitäts- und Energiethemen. Der Dienst liefert Nachrichten zur Verkehrs- und Klimapolitik, zur Rolle von Erdgas und Wasserstoff im Verkehrssektor, zu Mobilitätsprojekten von Stadtwerken und Energieversorgungsunternehmen sowie zur Vernetzung von Fahrzeugen, Ladeinfrastruktur und Smart Home.

Angemeldete Nutzer erhalten einmal wöchentlich einen E-Mail-Newsletter mit den wichtigsten Meldungen und haben Zugriff auf das Onlineportal mit täglichen Nachrichten. Das Angebot ist kostenlos und jederzeit wieder abbestellbar.

  • Ministerien beschäftigen wenig Personal für Elektromobilität

    Berlin - In den Ministerien des Bundes beschäftigen sich momentan rund 45 Mitarbeiter mit Elektromobilität. Das geht aus einer Antwort der Regierung auf eine "Kleine Anfrage" der Grünen hervor...
  • Liquind errichtet zwei LNG-Tankstellen

    Berlin - Das Berliner Unternehmen Liquind 24/7 kommt beim Ausbau der LNG-Ladeinfrastruktur in Deutschland voran. In Kooperation mit dem Logistikunternehmen KP Logistik hat Liquind jeweils eine feste LNG-Tankstelle an den KP-Standorten in Stavenhagen (Mecklenburg-Vorpommern) und Wustermark (Brandenburg) errichtet...
  • VDE startet Taskforce zu Netzintegration von E-Mobilität

    Frankfurt am Main - Der Verband der Elektrotechnik (VDE) wendet sich verstärkt der Integration von E-Fahrzeugen ins Verteilnetz zu. Eine eigens eingerichtete Taskforce soll die dringlichsten Fragen rund um die technischen Herausforderungen beim anstehenden Hochlauf der E-Mobilität in einer Studie aufarbeiten...
  • Deutschland auf Platz zwei bei Wasserstofftankstellen

    Berlin - In Deutschland sind im vergangenen Jahr 17 öffentliche Wasserstofftankstellen in Betrieb gegangen. Das geht aus der Jahresauswertung von Ludwig-Bölkow-Systemtechnik (LBST) und TÜV SÜD hervor...
  • Keine Einigung bei CO2-Standards für schwere LKW

    Brüssel - Auch in der dritten Verhandlungsrunde auf EU-Ebene zum Thema CO2-Grenzwerte für schwere Nutzfahrzeuge hat es keine Einigung gegeben. Die EU-Kommission und die rumänische Ratspräsidentschaft hätten die Forderungen des EU-Parlaments für nicht machbar gehalten, ist aus Brüsseler EU-Diplomatenkreisen zu hören...
  • Eichrecht: Ladesäulen droht keine "Kettensäge"

    Berlin - Das Bundeswirtschaftsministerium hat eine Übergangsregelung für den Umgang mit nicht eichrechtskonformen Ladesäulen getroffen. Betreiber sollen die Möglichkeit bekommen, Nachrüstpläne bei den Eichbehörden des jeweiligen Bundeslandes einzureichen...