• Fastned liefert mehr Strom trotz Corona

    Amsterdam - Der niederländische Projektierer von Schnellladeinfrastruktur, Fastned, hat seinen Umsatz im vierten Quartal 2020 Corona zum Trotz steigern können...
  • Ex-Eon-Manager neuer CEO von The Mobility House

    München/Zürich - Der ehemalige Eon-Manager Robert Hienz (50) wird mit Wirkung zum 15. Januar neuer Chef beim E-Mobility-Dienstleister The Mobility House. Sein Vorgänger, der Unternehmensgründer Thomas Raffeiner, zieht sich allerdings nicht vollständig aus der Geschäftsleitung zurück…
  •  1

    "Das Laden von Elektrofahrzeugen wird revolutioniert"

    Lathen - Die Magnetbahn Transrapid scheiterte in Deutschland, überdauert hat die induktive Ladetechnologie. Die Intis GmbH hat sie weiterentwickelt und will sie nun unter anderem in Ladestationen für E-Tretroller unterbringen. Geschäftsführer Ralf Effenberger spricht im Interview mit energate über den Technologietransfer, die Aussichten für induktives Laden und die Organisation von Leihflotten...
  • VW bündelt sämtliche Lade- und Energieservices

    Wolfsburg - Der Volkswagen-Konzern hat den Aufbau des neuen Geschäftsfeldes "Laden & Energie" angekündigt. Dabei werde es auch darum gehen, zu optimieren, zusammenzulegen und zu ergänzen, sagte ein Sprecher...
  • Bundesverband E-Mobilität kritisiert geplantes Schnellladegesetz

    Berlin - Der Bundesverband E-Mobilität hält den Entwurf des Schnellladegesetzes für "mehrfach unpassend" und empfiehlt dringend eine Überarbeitung...
  • Uniper beendet Projekt für mobile Ladesäulen

    Düsseldorf - Der Energiekonzern Uniper stellt sein Projekt für mobilen Schnellladesäulen ein. Wie energate erfuhr, habe sich der Vorstand dagegen entschieden, "Move" weiterzuführen...
  • EWE Go baut Schnelllader an Fast-Food-Filialen

    Oldenburg - Die EWE-Mobilitätstochter EWE Go stattet die Filialen der Fast-Food-Kette McDonalds mit Schnellladesäulen aus. Ziel sei es, bis zum Jahr 2025 an mehr als 1.000 Standorten mit einem sogenannten McDrive Ladepunkte zu installieren...
  •  1

    Siemens liefert Ladetechnik nach Hamburg

    Hamburg - Die Hamburger Hochbahn hat den Technologiekonzern Siemens mit dem Bau von insgesamt 96 Ladepunkten beauftragt...
  • Vestas elektrifiziert Service-Flotte mit Technik von Enel X

    Aarhus - Die E-Mobility-Tochter der italienischen Enel soll die Dienstwagenflotte des Windradherstellers Vestas elektrifizieren. Der Großauftrag umfasst die Ausrüstung der 15 wichtigsten Service- und Wartungsstandorte in Europa und auf dem amerikanischen Kontinent mit Ladeinfrastruktur…
  • "Die Henne-Ei-Diskussion ist vorbei"

    München - Der Ladeinfrastrukturanbieter EVBox hat jüngst seinen Gang an die Börse angekündigt. Zuvor sprach energate mit Hermann Winkler, Regional Director DACH bei EVBox, über die Entwicklung vom Start-up zu einem Unternehmen mit 600 Mitarbeitern und 190.000 installierten Ladepunkten, den Einfluss von Corona und das Henne-Ei-Problem der E-Mobilität...
  • BDEW: Berlin hat die meisten Ladepunkte

    Berlin - Die Hauptstadt führt im Ladesäulen-Städteranking des BDEW. In Berlin gab es zum 31. Oktober mehr als 1.355 öffentlich zugängliche Ladepunkte. Danach folgen München und Hamburg...
  • EnBW stattet DM-Märkte mit Schnellladesäulen aus

    Karlsruhe - Der Karlsruher Energieversorger EnBW baut seine Schnellladeinfrastruktur für Elektroautos weiter aus. Im kommenden Jahr errichtet das Unternehmen an 50 Standorten der Drogeriekette DM die sogenannten High-Power-Charger (HPC)...
  • "Eine Million Ladepunkte bis 2030 sind eine ganze Menge"

    Berlin - Für den Hochlauf der Elektromobilität braucht es den Aufbau einen bedarfsgerechten Ladeinfrastruktur. Doch wie sieht der Bedarf aus und wie lässt er sich ermitteln? energate sprach darüber mit Oliver Arnhold, Mitgründer des Start-ups Localiser...
  • Aus für Ladepunkte von "Get Charge"

    Lausanne - Die Alpiq stellt den Betrieb der deutschen Ladedienstleistungstochter Get Charge Ende des Jahres 2020 ein. Get Charge ist ein Ladesystem mit europaweit rund 56.000 Ladepunkten für Elektromobilitäts-Endkunden, das Alpiq erst diesen Sommer von der Deutschen Telekom übernommen hatte...
  • Smart-Charging-Potenziale besser Nutzen

    Brüssel - Intelligente Ladesysteme für E-Autos erhöhen laut Übertragungsnetzbetreiber Elia Group das CO2-Einsparpotenzial maßgeblich: Allein in Deutschland liege das jährliche Einsparpotenzial im Vergleich zu unregulierten Ladevorgängen bei 600.000 Tonnen CO2 im Jahr...