•  1

    Wirtschaftsministerium lässt Anrechnung synthetischer Kraftstoffe prüfen

    Berlin - Das Bundeswirtschaftsministerium lotet Möglichkeiten für einen verbesserten Marktzugang für synthetische Kraftstoffe aus. Dazu hat das Ministerium nun ein Gutachten ausgeschrieben, das eine Anrechnung solcher alternativer Kraftstoffe auf die CO2-Flottengrenzwerte prüfen soll...
  • Hersteller von Powerfuels fordern EU-Regeln

    Brüssel - Die Hersteller von aus Ökostrom gewonnenen Energieträgern fordern von den EU-Staaten einen Regelungsrahmen für ihre Produkte. Ein CO2-Preis könnte helfen...
  • Weitere Millionen für Ladesäulen

    Berlin - Die Bundesregierung stellt weitere 300 Mio. Euro für den Bau von Ladeinfrastruktur zur Verfügung. Das Förderprogramm soll zudem länger laufen…
  • EU segnet CO2-Normen für schwere LKW ab

    Brüssel - Nutzfahrzeughersteller müssen ab 2025 erstmals CO2-Normen für ihre in der EU neu zugelassenen LKW und Busse erfüllen. Der EU-Ministerrat segnete jetzt eine entsprechende Verordnung ab. Danach muss der durchschnittliche CO2-Ausstoß neuer Schwerlastwagen von dem Jahr an um 15 Prozent niedriger sein als 2019 und ab 2030 um 30 Prozent...
  • Technikverbände fordern Strategieschwenk bei der E-Mobilität

    Düsseldorf/Frankfurt - Eine neue Studie der Branchenverbände VDE und VDI warnt vor strategischen Fehlern bei der Verkehrswende. Anstatt sich allein auf batterieelektrische E-Mobilität zu konzentrieren, sollten Politik, Industrie und Forschung mehrgleisig agieren und Wasserstoffmobilität mit gleicher Intensität vorantreiben. Diese Doppelstrategie sei nicht nur ökologisch notwendig sondern zugleich wirtschaftlich vorteilhaft…
  • Verkehrswende: "Autoländer" starten Kooperation

    Berlin - Die Ministerpräsidenten der drei "Autoländer" Baden-Württemberg, Bayern und Niedersachsen haben vor dem Hintergrund des Wandels in der Automobilindustrie eine Allianz geschmiedet. Ihr Ziel sei eine "wirtschaftlich erfolgreiche und sozial verträgliche" Gestaltung der Entwicklung...
  • Mobilität soll bezahlbar bleiben

    Berlin - Politik und Energiebranche plädieren für Technologieoffenheit in der Verkehrswende. Um die Klimaziele zu erreichen, "gibt es eine Reihe von Stellschrauben und nicht nur eine Technologie", betonte Steffen Bilger (CDU), Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, auf dem "BDEW Kongress" in Berlin...
  • VDA warnt vor nationalem Alleingang bei E-Mobilität

    Berlin - Deutschland dürfe bei der E-Mobilität keinen nationalen Alleingang hinlegen. "Wir laufen sonst große Gefahr, im Verkehrssektor einen fragmentierten europäischen Binnenmarkt zu bekommen", gab Ralf Diemer, EU-Experte des Verbands der Automobilindustrie (VDA), zu bedenken...
  • Landwirte wollen mehr Förderung für Biokraftstoffe

    Brüssel - Die europäische Agro-Kraftstoffindustrie fordert eine stärkere Anerkennung ihrer Rolle bei der Verkehrswende. "Die EU sollte mehr Treibstoffe aus Nahrungsmittelpflanzen zulassen", forderte der Präsident des europäischen Bioethanol-Verbands E-Pure, Alarik Sandrup, auf einer Konferenz in Brüssel...
  • Kaufprämie für Elektroautos fließt weitere 18 Monate

    Berlin - Das Bundeswirtschaftsministerium verlängert die Kaufprämie für Elektroautos bis Ende 2020. Der Schritt war seit längerem erwartet worden. Die Resonanz auf die Prämie ist bisher mäßig...
  •  1

    Netzbetreiber verlangen besseren Rahmen für E-Mobilitätshochlauf

    Berlin - Die Energiewirtschaft sieht sich für die Herausforderungen der Elektromobilität gewappnet. Perspektivisch verlangt sie aber bessere Rahmenbedingungen, insbesondere für das intelligente Laden sowie für Stromspeicher zur Glättung der Nachfrage...
  • NRW unterstützt Batteriestandort Münster

    Münster - Das Land Nordrhein-Westfalen stellt 200 Mio. Euro für die Bewerbung Münsters als "Forschungsfertigung Batteriezelle" in Aussicht. Mit den Geldern könnte Grundstück und Gebäude aber auch eine "dauerhafte Beteiligung" an der Grundfinanzierung" abgedeckt werden...
  •  1

    Blockchain als Baustein für die Ladeinfrastruktur

    Berlin - Das Bundesverkehrsministerium sieht in der Ladeinfrastruktur für Elektroautos ein geeignetes Einsatzfeld für die sogenannte Blockchain-Technologie. Die Blockchain könne einen Beitrag leisten, dass Kunden an möglichst vielen Ladestationen "Strom zu transparenten und für sie geeigneten Konditionen beziehen können"...
  • Bahn müht sich um Kohleausstieg

    Berlin - Die Deutsche Bahn will aus Stromlieferverträgen mit Kohlekraftwerken aussteigen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung an die Grünen-Bundestagsfraktion hervor, die energate vorliegt. Für das Kraftwerk Datteln IV wird eine Verhandlungslösung angestrebt…
  • E-Scooter dürfen auf Radwegen fahren

    Berlin - Der Bundesrat hat der Zulassung von elektrischen Tretrollern zugestimmt. Fahren dürfen diese nur auf Radwegen...