energate mobilität ist das neue Informationsangebot von energate zu Mobilitäts- und Energiethemen. Der Dienst liefert Nachrichten zur Verkehrs- und Klimapolitik, zur Rolle von Erdgas und Wasserstoff im Verkehrssektor, zu Mobilitätsprojekten von Stadtwerken und Energieversorgungsunternehmen sowie zur Vernetzung von Fahrzeugen, Ladeinfrastruktur und Smart Home.

Angemeldete Nutzer erhalten einmal wöchentlich einen E-Mail-Newsletter mit den wichtigsten Meldungen und haben Zugriff auf das Onlineportal mit täglichen Nachrichten. Das Angebot ist kostenlos und jederzeit wieder abbestellbar.

  • Advertorial

    ADVERTORIAL: E-Mobility für die Hosentasche

    Mit der kostenlosen innogy eCharge+ App ist der wichtigste Helfer für komfortable Elektromobilität immer griffbereit: Über das Smartphone finden Fahrer von E-Autos auch ohne Registrierung schnell den nächsten freien Ladepunkt und können an rund 5.000 öffentlichen innogy-Ladepunkten einfach laden und flexibel bezahlen...
  • Tesla baut Gigafactory in Deutschland

    Berlin - Deutschland hat den Zuschlag für die nächste "Gigafactory" des US-E-Autobauers Tesla um CEO Elon Musk erhalten. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) begrüßte vor Journalisten in Berlin die Entscheidung Musks als "Meilenstein" für die Elektromobilität im Land...
  • Smartlab und Moqo kündigen Kooperation an

    Aachen - Die beiden Aachener Plattformanbieter Smartlab und Moqo wollen im Bereich Shared Mobility kooperieren. Ziel sei es, das Produkt- und Leistungsportfolio für die Kunden jeweils zu erweitern, kündigten sie an...
  • Maurer: "Einführung von Flexibilitätsmärkten nicht ratsam"

    Aachen - Angesichts steigender Kosten für Netzeingriffe und dem schleppenden Netzausbau diskutiert die Energiebranche über neue Märkte für Flexibilitäten im Stromnetz. Doch wie so häufig gilt: Neue Lösungen bringen auch neue Probleme mit sich, erläutert Christoph Maurer, Geschäftsführer der Consentec GmbH, im Gastkommentar für energate...
  • Westfalen plant weitere LNG-Tankstellen

    Münster - Das Technologieunternehmen Westfalen will weitere LNG-Tankstellen errichten und sucht dafür nach möglichen Standorten...
  • Konermann: "E-Autos werden künftig nicht alle gleichzeitig geladen werden"

    Karlsruhe - Verteilnetzbetreiber müssen den erwarteten Hochlauf der E-Mobilität in typischen Wohngebieten nicht fürchten. Das ist eine zentrale Erkenntnis des Netze-BW-Forschungsprojekts "E-Mobility-Allee". Martin Konermann, technischer Geschäftsführer der Netze BW, erläutert die Ergebnisse des Feldversuchs im energate-Interview. Außerdem zeigt er regulatorischen Handlungsbedarf auf und erklärt, wie sein Unternehmen die Forschung weiter vorantreibt…