politik

4771 Nachrichten gefunden

energate Politik hält Sie zu allen energiepolitischen Themen auf dem Laufenden - börsentäglich per E-Mail-Newsletter und auf dieser Webseite. Lesen Sie alle Nachrichten aus der energate-Redaktion bequem im Abonnement oder flexibel mit unseren neuen Tagespässen.

Sie möchten per E-Mail informiert werden? Dann melden Sie sich hier an:

Mit E-Mail anmelden
  • BDH: Wärmepumpe ist nicht beliebig steuerbar

    Köln/Berlin - Die Heizungsindustrie hat sich mit einem Positionspapier in die Diskussion um das Verfahren zur Spitzenglättung eingebracht. Darin spricht sie sich grundsätzlich für intelligente Methoden des Lastmanagements aus...
  • Von günstigen Deals und frustrierten Investitionen - Eine Glosse

    Berlin - Die Bundesregierung feiert sich für einen Deal, der die Geschichte der Atomenergie in Deutschland endgültig beenden soll...
  • Bundesrat winkt Gesetz zum Ladesäulen-Ausbau bei Gebäuden durch

    Berlin - Der Bundesrat hat am 5. März das Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur-Gesetz (GEIG) gebilligt. Zustimmung gab es auch für den Antrag aus Baden-Württemberg, Lockerungen bei der geplanten Carbon-Leakage-Verordnung einzuführen...
  • Kapferer wirbt für Energie-Senate beim Verwaltungsgericht

    Berlin - Der CEO des Übertragungsnetzbetreibers 50 Hertz, Stefan Kapferer, hat eine Stärkung des Bundesverwaltungsgerichts in energierechtlichen Fragen angemahnt. Das Leipziger Gericht sei für eine zunehmende Zahl an Infrastrukturentscheidungen die allein zuständige Instanz. "Dafür ist das Gericht aber gar nicht personell ausreichend ausgestattet"...
  • Bundesregierung entschädigt Kernkraftbetreiber mit 2,4 Mrd. Euro

    Berlin - Die Bundesregierung besiegelt den Atomausstieg auch in rechtlicher Hinsicht: Gegen eine Zahlung von 2,4 Mrd. Euro an Entschädigungen verzichten die Unternehmen Vattenfall, RWE, Eon/Preussen Elektra und EnBW auf sämtliche Klagen. Die Bundesgregierung lobt sich dafür, eine günstige Lösung gefunden zu haben...
  • FDP kritisiert Verfahren zur Spitzenlastglättung

    Berlin - Trotz mehrjähriger Vorbereitung, Gutachten und vieler Expertentreffen ist der Gesetzentwurf zur Netzeinbindung von steuerbaren Verbrauchern gescheitert. Die Bundestagsfraktion der FDP wirft Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) Dilettantismus vor. Dabei verweisen die Liberalen auf eine Antwort der Bundesregierung, die energate vorliegt...
Alle Politik-Nachrichten anzeigen