Veranstaltungskalender

Intensivkurs: Digitale Transformation im EVU

Zur Veranstaltung

Am Donnerstag, 24. November 2022

Veranstaltungsort | Hotels in der Nähe
Holiday Inn Zürich Messe, Zürich

Veranstalter Weitere Veranstaltungen Lighthouse Institute AG

Lighthouse Institute AG

Ihr Kontakt:
Annabell Schlensog (annabell@lhi.ag)
Telefon: +41 76 4408703

energate ist Medienpartner dieser Veranstaltung.

Intensivkurs
Digitale Transformation im EVU
Auswirkungen verstehen und Massnahmen mit einem konkreten Nutzen umsetzen

24. November 2022, Holiday Inn Zürich Messe

Mit der Digitalisierung entstehen neue Geschäftsmodelle, welche nur durch eine Vernetzung mit den heutigen Akteuren ihre vollen Potentiale im Energiesystem ausschöpfen können. Unternehmensprozesse werden durch digitale Unterstützung effizienter. Digitale Plattformen und Blockchains werden zum „Enabler“ für neue Geschäftsmodelle. Die Führungskräfte und Entscheider in Energieunternehmen sind damit über alle Wertschöpfungsbereiche gefordert, neue Geschäftsmodelle auch mit neuen Akteuren und Start-ups umzusetzen. Erfahren Sie mehr dazu von unserem Expertenteam an unserem Intensivkurs.

Profitieren Sie von praktischen Erfahrungen und Lösungsansätzen des Expertenteams:

Matthias Egli, Gründer und Co-CEO, Ormera
Peter Fritzen, Co-Founder und CFO, Green-Y Energy AG
Jörg Heiner Georg, Geschäftsführer, jhc|energie
Beat Grossmann, Bereich Energie, watzz
Dr. Christina Marchand, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Innovation & Entrepreneurship ZHAW; Projektleiterin Innovation-Monitor & Energy Startup Day
ZHAW School of Management and Law
Bernd Nordieker, Managing Partner, Landos
Daniel Ramsauer, Management Coaching Energy
Oliver Rükgauer, Leiter digitale Transformation, watzz
Leo Sasso-Clopath, CEO & Founder, geoimpact AG
Fabian Trinkler, Gründer und Geschäftsführer, eCarUp

THEMENSCHWERPUNKTE
•    Wo findet Innovation im Schweizer Energiemarkt statt?
•    Vernetzung im digitalen Energie-Ökosystem
•    Plattformökonomie und Netzwerkeffekte
•    Erfolgreiche neue dezentrale Geschäftsmodelle in der Schweiz und in Deutschland
•    Wie können die «alte» und «neue» Welt erfolgreich zusammenarbeiten? – EVUs meets Start ups
•    Entwicklung von konkreten Geschäftsideen in parallelen Working Sessions

Wer sollte teilnehmen?
Digitalisierung muss durch die Geschäftsführung gewollt, aus kundennahen Bereichen (wie Vertrieb, Marketing/Kommunikation, Service) getrieben und durch alle Bereiche gemeinsam umgesetzt werden. Zielgruppe der Veranstaltung sind daher Fach- und Führungskräfte aus allen Geschäftsbereichen der Energiewirtschaft.

Die Teilnehmenden arbeiten in folgenden Unternehmen:
•    Energieversorgungsunternehmen
•    Querverbundsunternehmen
•    Stadt- und Gemeindewerken
•    Kantonale und kommunale Behörden

Der Kurs richtet sich ausserdem an alle an der Digitalisierung der Energiebranche in der Schweiz beteiligten Interessengruppen.

Teilnahmegebühr:
Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person CHF 2’995 zzgl. MwSt. und beinhaltet Seminarunterlagen, Mittagessen, Pausenverpflegung und Erfrischungsgetränke.

Detaillierte Informationen und Anmeldung finden Sie unter www.lhi.ag/dte

Weitere Informationen