Entschädigungspraxis im Leitungsbau für Strom, Gas und Wasser

Veranstalter EW Medien und Kongresse GmbH
Alle Veranstaltungen von EW Medien und Kongresse GmbH anzeigen


Ort Mannheim (Hotelgesellschaft mbH Maritim Hotel Mannheim)
Datum 18.11.2020 - 18.11.2020
Ansprechpartner Luisa Marx
Telefon 030284494233
Telefax
E-Mail Luisa.marx@ew-online.de
Webseite www.ew-online.de/p/d/f/22327
Beschreibung

Wie hoch muss eine angemessene Entschädigung für Leitungsverlegung sein? Die Vorstel-lungen von Vorhabenträgern und Grundstückseigentümern gehen hier oft weit auseinander. Frischen Sie Ihr Wissen zu Wertermittlung, Entschädigung und Enteignung auf.

Programmschwerpunkte

  • Sicherung von Leitungs- und Wegerechten
  • Streitpunkt Entschädigungshöhe: Worauf müssen Sie achten?
  • Zahlungen in der Breitbandkabelverlegung
  • Grundsätze der Wertermittlung durch Sachverständige
  • Enteignung als Ultima Ratio: Rechtliche Voraussetzungen


Hintergrund | Ziel
Der Leitungsbau ist ein wichtiger Schlüssel zur Energiewende - diese Botschaft ist auch in der Öffentlichkeit angekommen. Daran hat sich eine Grundsatzdiskussion um angemessene Entschädigung bei Leitungsbauprojekten entzündet: Immer häufiger fragen GrundstückseigentümerInnen, ob sie nicht einen deutlich höheren Betrag verlangen können. Insbesondere steht die Forderung nach regelmäßigen jährlichen Zahlungen im Raum. Diese Diskussion betrifft Netzbetreiber der Strom-, Gas- und Wasserwirtschaft und wirkt sich aus vom Höchstspannungsnetz bis zu den örtlichen Verteilnetzen. Bereiten Sie sich auf unserem Informationstag darauf vor!

Zielgruppe
· Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer
· Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Technik, Recht, Liegenschaften und Netzdienste
· Juristinnen und Juristen, die sich mit leitungs- und wegerechtlichen Fragestellungen beschäftigen