Redispatch 2.0 - Überführung des EEG-Einspeisemanagement in das EnWG

Veranstalter EW Medien und Kongresse GmbH
Alle Veranstaltungen von EW Medien und Kongresse GmbH anzeigen


Ort Mainz (IntercityHotel Mainz, Binger Straße 21)
Hotels
Datum 01.10.2020 - 01.10.2020
Ansprechpartner Lisa Mantei
Telefon 0 3028 44 94-171
Telefax
E-Mail lisa.mantei@ew-online.de
Webseite www.ew-online.de/p/d/f/22334
Beschreibung

Überführung des EEG-Einspeisemanagement in das EnWG
Gewinnen Sie tiefe Einblicke in das Projekt "Redispatch 2.0" des BDEW und bereiten Sie sich optimal auf künftige Herausforderungen vor!

Programmschwerpunkte
• Was ändert sich zum 1. Oktober 2021?
• Änderungen im EnWG
• Anerkennung der Kosten der Netzbetreiber
• Neue Abschaltreihenfolge
• Herausforderung finanzieller und bilanzieller Ausgleich
• Datenverfügbarkeit und Datenaustausch

Hintergrund | Ziel
Seit der Verabschiedung des NABEG 2.0 steht fest, dass ab dem 1. Oktober 2021 auch EE- und KWK-Anlagen ab 100 kW unter die Vorgaben des EnWG zum Redispatch fallen. Damit wird das bisherige EEG-Einspeisemanagement in ein stärker auf Plandaten und Prognosen basierendes Verfahren überführt. Die Neuregelungen sehen einen über alle Netzebenen koordinierten und optimierten Prozess zum Netzengpassmanagement vor. Der BDEW hat vor diesem Hintergrund sein Projekt "Redispatch 2.0" gestartet. Ziel ist die Etablierung einheitlicher automatisierter Prozesse in der Branche. Für die notwendige enge Zusammenarbeit müssen der zusätzliche Datenbedarf und Datenaustausch definiert sowie die Regelungen für den bilanziellen Ausgleich und die finanzielle
Abrechnung beschrieben werden.
Verteilernetz- aber auch Anlagenbetreiber müssen sich bis zum Herbst 2021 auf das neue System einstellen. Nach welchen gesetzlichen Vorgaben dürfen in Zukunft welche Anlagen in welcher Reihenfolge zu welchen Kosten ab und heraufgeregelt werden? Wer liefert wem in welchem Umfang welche Daten? Und wie erfolgen der bilanzielle und der finanzielle Ausgleich? In der Veranstaltung erhalten Sie Antworten auf diese Fragen sowie einen Überblick über den künftigen Rechtsrahmen.

GUTE GRÜNDE FÜR IHRE TEILNAHME
· Bereiten Sie sich frühzeitig vor! Aktuelle Informationen zum Gesetzgebungsverfahren
· Sie erhalten wertvolle Tipps aus erster Hand zu Fragen der Regulierung und den Neuregelungen im EnWG
· Branchen-Experten von ÜNB, VNB und Anlagenbetreibern geben Einblicke in zukünftige Herausforderungen

Zielgruppe
• Geschäftsführer
• Abteilungsleiter Netzwirtschaft, Netztechnik und Erzeugung
• Regulierungsmanager/innen
• Mitarbeiter der Abteilungen Energierecht und Energiehandel