Kohleausstieg, Erneuerbaren-Ausbau, CO2-Preis: Energie- und Klimapolitik stehen auf den Agenden der Parteien im Bundestagswahlkampf. Wir verfolgen die Debatten für Sie und berichten über die unterschiedlichen Positionen. Unsere Berichterstattung finden Sie hier im Überblick.

Aktuellste Meldung

Der Bundestag wächst in der kommenden Legislaturperiode von 709 auf 735 Sitze.
27
Sep
2021

Bundestag: Wer kommt, wer geht, wer bleibt

Berlin - FDP und Linke müssen sich neue energiepolitische Sprecher suchen, 'Mr. Wasserstoff' ist nicht mehr im Bundestag: energate gibt einen Überblick, für welche Veränderungen die Bundestagswahl in den Fraktionen gesorgt hat...

Zum Hintergrund

  • Berlin - Soll der CO2-Preis schneller steigen als geplant? Diese Frage wurde auch im energate-Webtalk zur Bundestagswahl heiß diskutiert. Einig waren sich die Parteien dagegen darin, dass der Ausbau der erneuerbaren Energien deutlich schneller vorangehen muss...
  • Berlin - Die Nutzer von energate befürworten einen klaren Fahrplan zum Ausstieg aus der Kohleverstromung. Über 70 Prozent sprechen sich für ein Ende der Kohleverstromung in den nächsten 20 Jahren aus. Das ist ein Zwischenergebnis des energate Wahl-Checks...

Alle Meldungen zum Thema

  • Verbände mahnen schnelle Regierungsbildung an

    Berlin - Die SPD hat die Bundestagswahl 2021 gewonnen, großer Verlierer ist die Union. Während CDU-Kandidat Armin Laschet dennoch auf die Kanzlerschaft hofft, sehen die meisten Kommentatoren ein Signal für Veränderung, sowie Klima- und Energiepolitik im Fokus der nächsten Regierung...
  • "Wir brauchen CfDs für Offshore-Windenergie"

    Berlin - Am 26. September ist Bundestagswahl, die neue Regierung muss die Weichen für den Fortgang der Energiewende stellen. In einer energate-Serie verraten die Spitzen der Energieverbände, welchen Punkt sie gerne in einen Koalitionsvertrag schreiben würden. Heute antwortet Stefan Thimm, BWO...
  • Norddeutsche Wirtschaft setzt auf Wasserstoffmarkt

    Hamburg - Die neue Bundesregierung sollte mehr auf Innovationen anstelle von Regulierungen setzen. Das fordert die norddeutsche Wirtschaft kurz vor der Bundestagswahl...
  • Noll: Alle politischen Weichen konsequent auf Klimaschutz stellen

    Berlin - Am 26. September ist Bundestagswahl, die neue Regierung muss die Weichen für den Fortgang der Energiewende stellen. In einer energate-Serie verraten die Spitzen der Energieverbände, welchen Punkt sie gerne in einen Koalitionsvertrag schreiben würden. Heute antwortet Christian Noll, Deneff...
  • Kretschmer warnt vor vorzeitigem Kohleausstieg

    Leipzig - Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) warnt davor, den Kompromiss zum Kohleausstieg nach der Bundestagswahl in Frage zu stellen. Er forderte zudem von einer künftigen Bundesregierung eine energiepolitische Bestandsaufnahme...
  • Potenzial der Offshore-Windenergie liegt bei über 60.000 MW

    Berlin/Hannover - Das Potenzial der Windenergie auf See in Deutschland liegt bei mindestens 60.000 MW. Dies zeigt eine Bedarfs- und Potentialanalyse der Stiftung Offshore-Windenergie, die Stiftungsgeschäftsführerin Karina Würtz in Hannover an den niedersächsischen Umwelt- und Energieminister Olaf Lies übergeben hat...
  • Kehler: "Wasserstoff kann zur Leitenergie der Industrie werden"

    Berlin - Am 26. September ist Bundestagswahl, die neue Regierung muss die Weichen für den Fortgang der Energiewende stellen. In einer energate-Serie verraten die Spitzen der Energieverbände, welchen Punkt sie gerne in einen Koalitionsvertrag schreiben würden. Heute antwortet Timm Kehler, Vorstand von Zukunft Gas...
  • "Kommunale Lösungen sind zentral für Erreichen der Klimaneutralität"

    Berlin - Am 26. September ist Bundestagswahl, die neue Regierung muss die Weichen für den Fortgang der Energiewende stellen. In einer energate-Serie verraten die Spitzen der Energieverbände, welchen Punkt sie gerne in einen Koalitionsvertrag schreiben würden. Heute antwortet Ingbert Liebing, Verband Kommunaler Unternehmen...
  • Hochi: "Wir brauchen ein Bekenntnis zur Technologieneutralität"

    Berlin - Am 26. September ist Bundestagswahl, die neue Regierung muss die Weichen für den Fortgang der Energiewende stellen. In einer energate-Serie verraten die Spitzen der Energieverbände, welchen Punkt sie gerne in einen Koalitionsvertrag schreiben würden. Heute antwortet Janet Hochi, Biogasrat...