Der Ausbruch von COVID-19 hat massive Auswirkungen auf die Energiewirtschaft. Die durch das Coronavirus ausgelöste Rezession setzte u.a. die Strompreise sowie die Aktienkurse der Energiekonzerne unter Druck. Inzwischen bemüht sich die Branche wieder um Normalisierung. Die wirtschaftlichen Schäden durch die Pandemie werden die Energieunternehmen allerdings noch lange beschäftigen. Alle Nachrichten zur aktuellen Entwicklung in der Coronakrise lesen Sie auf dieser Seite.

Aktuellste Meldung

Die Wochenpreise am Spotmarkt haben sich gegenüber 2020 zuletzt teilweise verdreifacht.
20
Jul
2021

APG: Stromverbrauch und Strompreis steigen deutlich

Wien - Die Hitzephase im Juni hat den Stromverbrauch Österreichs über den Durchschnitt vor der Coronakrise steigen lassen, so Übertragungsnetzbetreiber APG. Gleichzeitig haben sich die Spotpreise für Strom im Großhandel teilweise verdreifacht...

Zum Hintergrund

Alle Meldungen zum Thema

  • Großhandelspreise legen wieder zu

    Hannover - Der Preis für Industriestrom hat seit Jahresbeginn einen neuen Höhepunkt erreicht. Dies geht aus dem aktuellen Strompreisvergleich des Bundesverbandes der Energieabnehmer (VEA) hervor. Aktuell liege der Großhandelspreis im Durchschnitt bei 17,70 Cent/kWh...
  • Klimaministerium verschiebt Smart-Meter-Ziele

    Wien - Der Smart-Meter-Rollout wird sich in Österreich voraussichtlich weiter verzögern…
  • Acer mit europäischer Gasmarktintegration zufrieden

    Ljubljana - Die europäische Agentur der nationalen Regulierungsbehörden Acer zeigt sich in ihrem aktuellen Monitoring-Bericht zu den Gasgroßhandelsmärkten mit der europäischen Marktintegration grundsätzlich zufrieden...
  • Österreichs Gasverbrauch um 20 Prozent gestiegen

    Wien - Der Verbrauch von Strom und Gas in Österreich erreicht wieder das Niveau von vor der Coronakrise. Im Mai legte der Stromverbrauch im Jahresabstand um über acht Prozent zu, der Gasverbrauch stieg um fast ein Fünftel. Dagegen waren die heimischen Gasspeicher zuletzt zu fast 80 Prozent leer...
  • Heimischer Stromverbrauch erreicht Vor-Corona-Niveau

    Wien - In Österreich betrug der Stromverbrauch in der letzten Maiwoche (KW 21) knapp 1,12 Mrd. kWh…
  • "Gutes digitales Zuhören reicht oft"

    Hamburg - Die Coronakrise hat das digitale Einkaufsverhalten von Kunden bestärkt. Der App-Entwickler Endios bietet der Energiebranche einen digitalen Kundenzugang per App. Geschäftsführer Malte Kalkoffen spricht im Kurzinterview über die Veränderungen der Kundenbeziehung in der Coronazeit und darüber, was Versorger jetzt tun müssen, um diese für sich zu nutzen...
  • Bochum: Steag-Engagement trübt stabile Stadtwerkebilanz

    Bochum - Die Stadtwerke Bochum kommen bislang vergleichsweise gut durch die Coronakrise. Der Pandemie zum Trotz blieben sowohl der operative Gewinn als auch die entsprechende Ausschüttung an die Stadt im Geschäftsjahr 2020 nahezu stabil. Allerdings hinterlässt der politisch gewollte Kohleausstieg deutliche Spuren in der jüngsten Jahresbilanz. Ein "Sorgenkind" bleibt die Steag, deren Verkauf wohl nicht vor 2023 angestoßen werden kann…
  • Haushalt 2022: Bund gibt mehr Geld für Klimaschutz

    Berlin - Der Bund will im kommenden Jahr aufgrund der Coronakrise mehr neue Schulden machen. Und auch für den Klimaschutz gibt es mehr Geld...
  • TWL rutscht erneut in die roten Zahlen

    Friedrichhafen - Die Technischen Werke Ludwigshafen (TWL) sind zum zweiten Mal in ihrer Unternehmensgeschichte mit -4,3 Mio. Euro in die roten Zahlen geraten. "Es handelt sich hierbei aber um Verluste, die nicht aus der normalen Geschäftstätigkeit unseres Unternehmens resultieren", betonte Dieter Feid, Kaufmännischer Vorstand der TWL AG bei der Vorlage der Bilanz...