Titelbild für EEG-Umlage - Alle Nachrichten zum Thema

Mit der Erneuerbare-Energien-Umlage wird deren Ausbau finanziert. Den Betreiber von EEG-Anlagen werden feste Vergütungen garantiert, die Übertragungsnetzbetreiber sind für die Verrechnung der Fördergelder auf dem EEG-Konto zuständig. Die Einnahmen aus dem Verkauf der Strommengen liegen teilweise weit unter den festen Vergütungssätzen. Der Differenzbetrag wird durch die Umlage auf alle Stromverbraucher umgelegt. Die Befreiung stromkostenintensiver Unternehmen von der Ökostromumlage zum Schutz ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeit ist ein viel diskutiertes Thema. Alle Nachrichten zur EEG-Umlage lesen Sie hier.

  • Maßnahmen zur Stärkung der Windenergie verzögert

    Berlin - Gut zehn Monate nach dem Windenergiegipfel im Bundeswirtschaftsministerium sind viele Maßnahmen für einen beschleunigten Ausbau noch offen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung an die Bundestagsfraktion der Grünen hervor. In der Windenergiebranche wächst die Ungeduld...
  • Offshore-Windkraftzubau fällt auf historisches Tief

    Berlin - Nach dem ersten Halbjahr 2020 ist die Offshore-Windenergie in Deutschland nur um 219 MW gewachsen und kommt auf eine Gesamtleistung von 7.760 MW. Diese Zahlen hat die Beratung Deutsche Windguard vorgelegt. "Nicht zuletzt aufgrund der langen Vorlaufzeit von Offshore-Windparks haben wir lange davor gewarnt, dass uns eine Ausbaulücke bevorsteht"...
  • Erste Standards für Windrad-Rückbau

    Berlin - Für den Rückbau und das Recycling von Onshore-Windrädern gibt es nun erstmals offizielle Empfehlungen. Die neuen Branchenstandards hat das Deutsche Institut für Normung gemeinsam mit Windenergieexperten festgelegt...
  • "Repowering-Strategie anstelle einer Anschlussförderung"

    Frankfurt/Main - Der deutsche Windenergiemarkt lahmt aktuell nicht nur, es droht sogar ein De-facto-Rückbau, wenn Altanlagen aus der EEG-Förderung rausfallen und sich ein Weiterbetrieb nicht rechnet. Einige Marktakteure rufen bereits nach einer Anschlussförderung, doch das wäre verfehlt, befindet Matthias Zelinger, Geschäftsführer des VDMA Fachverbands Power Systems. Stattdessen müsse eine Strategie für das Repowering von Bestandsanlagen her...
  • Sonnen sieht Wachstumspotenzial in Post-EEG-Solaranlagen

    Wildpoldsried - Der Speicheranbieter Sonnen will sich ein neues Kundenfeld erschließen und nimmt dabei Post-EEG-Solaranlagen in den Blick. Diese könnten sich ab dem kommenden Jahr an der "Sonnen-Community" beteiligen und zu einem virtuellen Kraftwerk zusammenschließen lassen...
  • EEG-Umlage: Bundeskabinett beschließt Senkung

    Berlin - Die Bundesregierung hat erwartungsgemäß die Entlastung der EEG-Umlage durch eine nationale CO2-Bepreisung beschlossen...
  • EEG-Konto erstmals seit 2013 im Minus

    Essen - Das EEG-Konto ist zum Ende des ersten Halbjahres erstmals seit 2013 wieder in den negativen Bereich gerutscht. Für Ende Juni weist das Konto einen Stand von minus 1,16 Mrd. Euro aus...
  • "Das WindSeeG: Teure Monstranz der Marktintegration"

    Berlin - Die noch nicht beschlossene Reform des Windenergie-auf-See-Gesetzes (WindSeeG) sieht eine Erhöhung der Ausbauziele für Offshore-Windkraftkapazitäten vor. Umstritten ist allerdings die zweite Gebotskomponente. Ob dieses Marktmodell durchkommt, ist allerdings fraglich - hat sich doch bereits der Umweltausschuss dagegen ausgesprochen. Auch Dominik Huebler, Associate Director, Nera Economic Consulting und Sebastian Lutz-Bachmann, Principal Associate bei PSWP sehen die zweite Gebotskomponente kritisch...
  • "Unter dem Strich wird es teurer"

    Berlin - Produktionseinbrüche, massive Preisschwankungen im Energiemarkt und neue regulatorische Vorgaben, der energieintensive Mittelstand hat im Zuge der Coronakrise turbulente Zeiten erlebt. Über die Herausforderungen, die Maßnahmen der Politik und auslaufende Fristen sprach energate mit Eva Schreiner, Leiterin des Hauptstadtbüro des Bundesverbands der Energieabnehmer (VEA)...
  • BGH zieht rechtlichen Schlussstrich unter Care-Energy

    Karlsruhe - Die Übertragungsnetzbetreiber könnten doch noch EEG-Umlage aus der Insolvenzmasse von Care-Energy bekommen. Laut Bundesgerichtshof muss die eine Tochtergesellschaft für die andere mithaften...