Titelbild für EEG-Umlage - Alle Nachrichten zum Thema

Mit der Erneuerbare-Energien-Umlage wird deren Ausbau finanziert. Den Betreiber von EEG-Anlagen werden feste Vergütungen garantiert, die Übertragungsnetzbetreiber sind für die Verrechnung der Fördergelder auf dem EEG-Konto zuständig. Die Einnahmen aus dem Verkauf der Strommengen liegen teilweise weit unter den festen Vergütungssätzen. Der Differenzbetrag wird durch die Umlage auf alle Stromverbraucher umgelegt. Die Befreiung stromkostenintensiver Unternehmen von der Ökostromumlage zum Schutz ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeit ist ein viel diskutiertes Thema. Alle Nachrichten zur EEG-Umlage lesen Sie hier.

  • "PPA ist ein Megatrend"

    Essen/Oslo - Der Direktvermarkter Statkraft geht weiterhin von einem soliden Wachstum im Markt für Direktlieferverträge (PPAs) bei erneuerbaren Energien aus. Energate sprach mit Sascha Schröder, Vice President Central European Origination bei Statkraft, über Entwicklung, Perspektiven und Hemmnisse im Markt...
  • Fehlende Onshore-Windkapazitäten gefährden Klimaziel 2030

    Köln - Der Ausbau von Onshore-Windkraftkapazitäten bleibt derzeit deutlich hinter seinen Möglichkeiten zurück. Deutschland könnte dadurch das sektorale Klimaziel der Energiewirtschaft für 2030 verfehlen, warnt die Studie "Not in my Backyard - Auswirkungen einer Verfehlung des Ausbauziels für Erneuerbare Energien im Kohleausstiegsszenario" des Energiewirtschaftlichen Instituts (Ewi)...
  • FDP will ungeförderten Zubau erneuerbarer Energien

    Berlin - Die Bundestagsfraktion der FDP spricht sich für Technologieoffenheit und marktwirtschaftliche Anreize als Instrumente für die Energiewende aus...
  • EEG-Zubauzahlen: Wind schwächelt, Photovoltaik auf Jahreshoch

    Bonn - Die Zubauzahlen von Wind- und Photovotoltaikanlagen entwickeln sich weiterhin in entgegengesetzte Richtungen. Auch der Monat Mai bildete keine Ausnahme. So ging der Zubau von Windenergie an Land von 190,6 MW im Januar des Jahres kontinuierlich runter und lag im Mai bei 71,5 MW...
  • "Wir müssen das Ordnungsrecht für Wasserstoff anpassen"

    Berlin - Der CDU-Bundestagsabgeordnete Stefan Kaufmann ist seit kurzem Innovationsbeauftragter der Bundesregierung für grünen Wasserstoff. In einem ausführlichen Interview mit energate spricht er über seine neue Funktion, die Einsatzmöglichkeiten von Wasserstoff und was sich an den Rahmenbedingungen ändern muss...
  • Windausschreibung bleibt halb leer

    Bonn - Die jüngsten Ausschreibungsergebnisse zum Gebotstermin 1. Juni 2020 knüpfen an den allgemeinen Trend an. Während die Ausschreibung für Windenergie an Land erneut deutlich unterzeichnet wurde, lag das Interesse an Photovoltaikkapazitäten deutlich über der ausgeschriebenen Menge...
  • Studie zeigt Alternativen zum Offshore-Ausschreibungsmodell auf

    Berlin - Mit dem Wind-auf-See-Gesetz (WindSeeG) hat die Bundesregierung ein neues Ausschreibungsmodell verabschiedet. Während die dort verankerten höheren und langfristigen Zubauziele von der Energiebranche weitgehend positiv aufgenommen werden, erntet das neue Ausschreibungsmodell heftige Kritik...
  • Solarverband fordert höheres Ausbautempo

    Berlin - Nach dem Ende des Solardeckels fordert die Branche den Abbau weiterer Hemmnisse. Als Marktbarriere nennt der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) in einem Sieben-Punkte-Plan unter anderem die Belastung solarer Eigen- und Direktversorger mit der EEG-Umlage...
  • Offshore-Wind: Küstenländer üben scharfe Kritik am geplanten Ausschreibungsdesign

    Berlin - Die norddeutschen Bundesländer fordern eine Abkehr von den geplanten Änderungen an den Ausschreibungen für die Offshore-Windenergie. Das geht aus einem der Redaktion vorliegenden Schreiben der Länderenergieminister an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hervor. Sie sehen den geplanten Ausbau der Offshore-Windenergie in Gefahr...
  • Bund nimmt Stromverbrauchsprognose in den Blick

    Berlin - Der Bund dürfte seine Stromverbrauchsprognose für 2030 revidieren. Das geht aus den Beschlusspapieren für das Treffen der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am hervor. Ebenfalls auf der Agenda steht das EEG...