Titelbild für Elektromobilität - Alle Nachrichten zum Thema

Nicht erst seit dem Dieselskandal ist Elektromobilität im Kommen. Die Bundesregierung hat ein Förderprogramm zum Ausbau der Ladeinfrastruktur und steuerliche Anreize bei der Anschaffung von Elektroautos beschlossen. Doch noch fahren wenige Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen. Ob rein elektrisch, mit Hybridantrieb oder mit Brennstoffzelle - die neuen Antriebstechniken und Ladetechniken bringen neue Herausforderungen für die deutschen Autohersteller, Stromanbieter und Netzbetreiber mit sich. Alle Nachrichten zum Thema lesen Sie hier.

  • Baywa startet eigenen Mobility-Dienstleister

    München - Der Münchner Mischkonzern Baywa bringt eine eigene Mobilitätssparte an den Markt. Im Fokus der "BayWa Mobility Solutions GmbH" steht der Aufbau und Betrieb von Ladeinfrastruktur für E-Autos und LNG-Tankstellen. Außerdem erstellt die 100-prozentige Baywa-Tochter "Co2-optimierte Mobilitätskonzepte" für Flottenbetreiber...
  • Mobile Ladesäulen beflügeln Elektroautofahrer

    Winterthur - Mobile Ladestationen können den Umstieg auf Elektromobilität unterstützen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Schweizer Instituts für Energiesysteme und Fluid-Engineering der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) in Zusammenarbeit mit der Ladesäulenhersteller Juice Technology AG...
  • Ionity stellt auf kWh-genaues Laden um

    München - An seinen Schnellladesäulen will Ionity geladenen Strom künftig kWh-genau abrechnen. Den Start dieses verbrauchsbasierten Preismodells hat das Joint Venture mehrerer Automobilkonzerne für den 31. Januar angekündigt...
  • Audi baut 4.500 Ladepunkte bis 2022

    Ingolstadt - Der Automobilhersteller Audi startet eine Ausbauoffensive von Ladeinfrastruktur an seinen eigenen Standorten. Rund 100 Mio. Euro will die VW-Tochter dazu investieren und mehr als 4.500 Ladepunkte für Elektroautos installieren. So soll bis Mitte 2022 jeder zehnte Parkplatz an deutschen Werken elektrifiziert sein, der Großteil davon aber öffentlich zugänglich sein...
  • In Bochum entsteht ein "Energiewende-Quartier"

    Bochum - Ein Quartiersprojekt in Bochum soll zeigen, wie sich Elektromobilität wirtschaftlicher gestalten lässt als der Dieselbetrieb. Diese Idee erproben das Münchener Start-up Ampeers Energy, die Fraunhofer-Institute Umsicht, FIT und IOSB und das Wohnungsunternehmen Vonovia in dem Bochumer Quartiersprojekt "ODH@Bochum-Weitmar"...
  • Künftiges Energiesystem braucht "klugen Mix"

    Berlin - Wissenschaftler des Forschungsprojekts "ESYS" (Energiesysteme der Zukunft) haben einem vollständig dezentralen Energiesystem eine klare Absage erteilt. Dezentrale und zentrale Technologien müssten im Energiesystem der Zukunft einen "klugen Mix" eingehen...
  • Kaßler: "Die Mobilitätswende steht und fällt mit der privaten Ladeinfrastruktur"

    Berlin - Die von der Bundesregierung geplante Reform des Wohnungseigentumsgesetzes soll den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Gebäuden voranbringen. Der Verbandes der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV) sieht das Vorgaben positiv. Der Entwurf bringe mehr Rechtssicherheit und höheren Verbraucherschutz, sagte VDIV-Geschäftsführer im Interview mit energate...
  • Bochum und Witten kooperieren bei der E-Mobilität

    Bochum/Witten - Die Stadtwerke aus Bochum und Witten machen bei der Elektromobilität gemeinsame Sache. Beide Unternehmen haben dazu eine auf zunächst drei Jahre angelegte Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Zusammen wollen sie Geschäftsmodelle umsetzen, bei Bedarf auch in Kooperation mit Dritten...
  • Weniger Hürden für private Ladesäulen

    Berlin - Das Bundesjustizministerium hat die Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) eingeleitet. Es legte nun einen entsprechenden Gesetzesentwurf vor, der unter anderem bauliche Maßnahmen zur Förderung der Elektromobilität erleichtern soll...
  • Mobilitätsexperten des Bundes warnen vor Jobverlust

    Berlin - Die Nationale Plattform "Zukunft der Mobilität" (NPM) warnt vor "erheblichen" Jobverlusten in der Automobilindustrie. Schlimmstenfalls sind bis zu 410.000 Stellen bedroht, die in den kommenden zehn Jahren wegfallen könnten...