Der Handel mit Energie wird immer komplexer. Während die fossilen Erzeugungskapazitäten schrumpfen, nimmt der Anteil der (volatilen) Erneuerbaren-Einspeisung zu. Zudem gibt es immer mehr kleinere Anlagenbetreiber und Prosumer sowie regionale oder lokale Marktplätze für Energie. Handel und Vermarktung von Strom auf Kurzfristmärkten gewinnen an Bedeutung, das Datenmanagement wird zunehmend anspruchsvoller. Unsere Themenseite liefert Ihnen aktuelle Meldungen und Berichte von den Energiemärkten.

Aktuellste Meldung

Nur am Dienstag hatten die Energiemärkte den 'Blues', ansonsten herrschten feste Notierungen.
22
Jul
2021

Gashandelspreise steigen trotz Nord-Stream-2-Einigung

Berlin - Die grundsätzliche Vereinbarung zwischen der deutschen und der US-amerikanischen Regierung zu Nord Stream 2 hatte dämpfende keine Auswirkung auf die Gashandelspreise. Ganz im Gegenteil; am Mittwoch und am Donnerstag stiegen die Preise...

Zum Hintergrund

Alle Meldungen zum Thema

  • Strompreise weiter hoch

    Aachen - Der kurzfristige Strompreis liegt derzeit bei um die 90 Euro und damit weiter auf einem sehr hohen Niveau. Das zieht auch die langfristigen Preise, insbesondere die Frontmonate und -quartale, mit nach oben...
  • Handelspreise für Gas bleiben auf hohem Niveau

    Berlin - Mitte der letzten Woche hatte der Day-Ahead-Preis einen steilen Absturz erlebt. Von 37,80 Euro/MWh war er an der TTF bis auf 32,60 Euro/MWh gesunken...
  • Aktuelle Vertragsabschlüsse Gas

    Hannover - Der Bundesverband der Energieabnehmer e.V. berichtet regelmäßig über aktuelle Abschlüsse für Gasverträge...
  • Handelspreise für Gas können doch noch sinken

    Berlin - In den vergangenen Wochen konnte man den Eindruck bekommen, die Handelspreise für Gas kennen nur eine Richtung: nach oben. Dies galt zumindest für den Day-Ahead-Preis und alle Kontrakte bis zum Ende des Winters...
  • Spothandel mit neuem Rekord

    Dortmund - Im Moment kennen die Entwicklungen im Stromhandel nur eine Richtung: nach oben. In dieser Handelswoche hat der Spothandel für ein weiteres Allzeithoch gesorgt. Auch am langen Ende hält der Höhenflug ungeachtet der Korrekturen auf den CO2- und Erdgasmärkten weiterhin an...
  • Panik auf der Gashandels-Titanic

    Berlin - So langsam mache sich Panik im Gashandel breit, berichtet ein Händler. "Positionen werden um jeden Preis abgesichert", fügte er hinzu. Winter 21 schloss am Mittwoch bei 34,67 Euro/MWh. Am Donnerstagnachmittag wurden zuletzt 36,80 Euro/MWh bezahlt. Völlig absurd: Für Winter 21 waren noch 0,40 Euro/MWh weniger als für den Day-Ahead fällig...
  • Positive Dynamik auf dem Strommarkt hält an

    Dortmund - In dieser Handelswoche hat sich vor allem der Spotmarkt auf den Weg zu neuen Rekorden gemacht. Für den kommenden Freitag erreichte der Day-Ahead-Kontrakt das Jahreshoch. Auch am langen Ende haben Erdgas- und CO2-Preis für starke Impulse gesorgt...
  • Aktuelle Vertragsabschlüsse Gas

    Hannover - Der Bundesverband der Energieabnehmer e.V. (VEA) berichtet regelmäßig über aktuelle Abschlüsse für Gasverträge...
  • Strommarkt setzt neue Höchstwerte

    Essen - Die Händler im Strommarkt kamen in dieser Handelswoche aus dem Staunen nicht mehr heraus. Gleich an mehreren Stellen schnellten die Preiskurven in bislang unerreichte Höhen. Formulierungen wie "Allzeithoch" und "neuer Höchstwert" machten in den Trading Floors die Runde...