Der weitere Ausbau erneuerbarer Energien sorgt für einen steigenden Bedarf an Speichern für Strom und Wärme. Neben heute bereits verfügbaren Technologien wie Pumpspeicher werden alternative Speichertechnologien benötigt. Dabei spielen Batteriespeicher beispielsweise mit Lithium- Ionen- Technologie, stoffliche Speicher zum Beispiel mit Wasserstoff und thermische Speicher eine Rolle. Alle Meldungen zum Themenbereich lesen Sie hier.

Aktuellste Meldung

Stadtwerke sehen sich beim Thema Digitalisierung zum Teil in Abhängigkeit von Start-ups.
21
Jan
2021

Bessere Netzauslastung durch intelligente Steuerung von Speichern

Landshut - Ein Forschungsvorhaben an der Hochschule Landshut will mit einer besseren Steuerung von Speichern Netzverluste verringern. Der Fokus liegt auf einer auf Big Data beruhenden Regelung...

Zum Hintergrund

  • Bonn - Der Markt für Heimspeicher hat 2019 neue Rekordwerte erzielt. Insgesamt 65.000 Speicher wurden im vergangenen Jahr installiert. Die Gesamtzahl installierter Anlagen beläuft sich damit auf 206.210. Den größten Marktanteil verbuchte Sonnen für sich, knapp gefolgt von BYD. Ob das dynamische Wachstum 2020 weiter anhält, ist angesichts des Solardeckels und der Coronakrise offen...
  • Wien - Das Europäische Parlament will die Rolle von Speichern in der Energiewende stärken. Dafür erarbeitet es derzeit einen Initiativbericht, der Speichern eine zentrale Rolle im "Green Deal" beimisst. Bisher seien Speicher in der EU stark vernachlässigt worden, meint Verfasserin Claudia Gamon (Neos), österreichische Abgeordnete des EU-Parlaments und dort Mitglied im Energieausschuss...

Alle Meldungen zum Thema

  • Transnet BW: Netzbooster-Planungen trotz Regelungslücken

    Berlin/Stuttgart - Der Übertragungsnetzbetreiber Transnet BW drängt auf klare regulatorische Vorgaben für den Bau und Betrieb sogenannter Netzbooster - also Batteriespeicher im Übertragungsnetz. "Wir haben für diese Pilotanlage aktuell keine finalrechtliche Klärung", räumte Werner Götz, Vorsitzender der Transnet-BW-Geschäftsführung, auf dem "Handelsblatt-Energiegipfel" ein...
  • Leag: Big Battery Lausitz arbeitet im Dauerbetrieb

    Cottbus - Der Probebetrieb des Leag-Stromspeichersystems ist abgeschlossen: Zum Jahreswechsel ging die "Big Battery Lausitz" am Kraftwerksstandort Schwarze Pumpe in den kommerziellen Dauerbetrieb...
  • Münchener Forscher setzen auf Superkondensatoren

    München - Ein Team der Technischen Universität München hat einen hocheffizienten Superkondensator entwickelt. Basis des Energiespeichers sei ein neuartiges, leistungsfähiges und dabei nachhaltiges Graphen-Hybridmaterial...
  • Viessmann will Wärmepumpen in Tennet-Stromnetz einbinden

    Bayreuth/Allendorf - Der Heizungsbauer Viessmann und der Übertragungsnetzbetreiber Tennet wollen Wärmepumpen in das Stromnetz einbinden und zusammen mit Speichern zu einem virtuellen Kraftwerk bündeln...
  • Batterien in der EU sollen nachhaltiger werden

    Brüssel - Die EU-Kommission will die Vorschriften für Batterien modernisieren. Diese sollen über ihren gesamten Lebenszyklus nachhaltig, leistungsfähig und sicher sein...
  • EWE-Tochter Bestoraged schnürt B2B-Speicherpaket

    Oldenburg - Die EWE-Tochter "be.storaged" hat ein Batteriespeicherangebot für Gewerbe- und Industriekunden geschnürt. Die Speicher seien mit vorhandenen Anlagen - wie einem Blockheizkraftwerk oder einer Photovoltaikanlage - kombinierbar...
  • KIT testet Hybridspeichersystem

    Karlsruhe - Im Projekt "Bi Flow" entwickelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) gemeinsam mit Partnern ein neuartiges Hybridspeichersystem. Das soll die Vorteile der Lithium-Ionen-Batterie mit denen der Redox-Flow-Batterie kombinieren und gleichzeitig als Wärmespeicher dienen...
  • Schweizer Energiekonzern entwickelt Batteriespeicher für drei Märkte

    Luzern - Der Schweizer Energiekonzern Axpo und die Unternehmenstochter Centralschweizerische Kraftwerke entwickeln am CKW-Standort in Rathausen ein Batteriespeichersystem. Das Projekt sei in der Schweiz "einzigartig", denn als erster Batteriespeicher werde er gleichzeitig für drei verschiedene Märkte eingesetzt...
  • Initiative setzt neue Standards für Methanemissionen

    Brüssel/Berlin - Über 60 Unternehmen der Öl- und Gasbranche wollen ihre Methanemissionen reduzieren und künftig für mehr Transparenz bei diesem Thema sorgen. Sie haben sich der Oil and Gas Methane Partnership (OMGP) angeschlossen und neue Standards für Protokolle und Reporting festgelegt...