Regenerative Energien wie Solar-, Wind- und Wasserkraft, Bioenergie oder Geothermie sind wichtige Pfeiler der Energiepolitik und essenzielle Stromquellen in Deutschland. Welche neuen technologischen Möglichkeiten schaffen Wissenschaft und Wirtschaft, wie sieht eine kosteneffiziente Förderung Erneuerbarer aus und sind Windenergie und Naturschutz miteinander vereinbar? Alle Nachrichten zum Thema Erneuerbare Energien lesen Sie hier.

Alle Meldungen zum Thema

  • Schleswig-Holstein beschließt Entwicklungsplan Wind

    Kiel - Die Fläche an Vorranggebieten für Wind in Schleswig-Holstein wächst leicht um 0,4 Prozent. Das geht aus dem am 15. September beschlossenen "Landesentwicklungsplan Wind" hervor.
  • Solarunternehmen wollen kommunales Beteiligungsmodell

    Berlin - Die Einnahmen aus Solarfreiflächenanlagen sollen analog zur Windenergie anteilig auch Kommunen zugutekommen. Das fordert ein Bündnis von 20 Solarunternehmen in einem Schreiben an verschiedene Bundesministerien...
  • BWE: Keine Entwarnung trotz zunehmender Genehmigungen

    Berlin - Die Windkraftbranche hat bei den Genehmigungen neuer Projekte offenbar die Talsohle durchschritten. Nach Angaben des BWE haben die zuständigen Behörden im bisherigen Verlauf des Jahres mehr als 2.000 MW Windenergie genehmigt...
  • "EEG-Entwurf wäre Rückbaupfad für die Bioenergie"

    Berlin - Das Bundeswirtschaftsministerium hat am 14. September einen Entwurf zur EEG-Novelle an die betroffenen Fachverbände geschickt. Nach erster Durchsicht ist der Fachverband Biogas alles andere als zufrieden...
  • "Das größte Potenzial für Altanlagen liegt in der Eigenversorgung"

    Schwerin - Der norddeutsche Energieversorger Wemag wendet sich mit einem neuen Angebot an Betreibern von Solaranlagen, die kurz vor dem Ende der EEG-Förderdauer stehen. Mit energate sprach Wemag-Projektleiter Björn Böttger über Marktpotenziale, die wirtschaftlichen Perspektiven von Altanlagen und die anstehende EEG-Reform...
  • Klimaziel: EU-Kommission setzt auf Ausbau der Erneuerbaren

    Brüssel - In der EU soll bis 2030 mehr als doppelt soviel Wind- und Solarstrom produziert werden wie heute. Das ist einem internen Papier der EU-Kommission zum EU-Klimaziel für 2030 zu entnehmen, das der Redaktion vorliegt. Offiziell vorgestellt werden soll es am 16. September auf der Plenarsitzung des EU-Parlaments...
  • BP: Große Zukunft für Erneuerbare

    London - BP setzt zunehmend auf eine von erneuerbaren Energien dominierte Energiewelt. Das Unternehmen passt seine Unternehmensstrategie entsprechend an...
  • Experte: "Kleine Erneuerbare-Energie-Gemeinschaften rechnen sich wirtschaftlich nicht"

    Wien - Laut der EU soll der Hauptzweck von Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaften (EEG) nicht die Erwirtschaftung finanzieller Gewinne sein. Wenn sich das Geschäftsmodell jedoch wirtschaftlich nicht trägt, finde es auch keine Umsetzung, warnen Forscher auf der E-Control-Fachtagung zu Energiegemeinschaften...
  • EnBW übernimmt 20 ältere Windkraftanlagen

    Karlsruhe/Querfurt - Im Saalekreis (Sachsen-Anhalt) hat die EnBW 20 Windkraftanlagen übernommen. Den Windpark will der Konzern mittelfristig repowern...
  • Geld für Standort-Kommunen und Bürgerstromtarife

    Berlin - Die Bundesregierung macht ein Akzeptanzproblem mitverantwortlich für den lahmenden Ausbau der Onshore-Windkraft. Abhilfe soll demnach in erster Linie der neue EEG-Paragraf 36k schaffen. Er sieht eine finanzielle Beteiligung der Standortgemeinden und spezielle Bürgerstromtarife vor. Verbraucherschützer und Branchenvertreter und Verbraucherschützer loben den Ansatz - mahnen jedoch zusätzliche Nachbesserungen zur Steigerung der Akzeptanz an…