Regenerative Energien wie Solar-, Wind- und Wasserkraft, Bioenergie oder Geothermie sind wichtige Pfeiler der Energiepolitik und essenzielle Stromquellen in Deutschland. Welche neuen technologischen Möglichkeiten schaffen Wissenschaft und Wirtschaft, wie sieht eine kosteneffiziente Förderung Erneuerbarer aus und sind Windenergie und Naturschutz miteinander vereinbar? Alle Nachrichten zum Thema Erneuerbare Energien lesen Sie hier.

Aktuellste Meldung

28
Sep
2020

"Neue EU-Ziele mit großen Auswirkungen auf den nationalen Energiemix"

Berlin - Die Europäische Union wird ihr Klimaziel für 2030 sehr wahrscheinlich erhöhen. Der Anteil der erneuerbare Energien muss daher deutlich wachsen, auch in Deutschland. Carsten Pfeiffer, Leiter Strategie & Politik, Bundesverband Neue Energiewirtschaft fordert, dies bereits in der aktuellen EEG-Novelle zu berücksichtigen...

Zum Hintergrund

  • Dessau-Roßlau - Die erneuerbaren Energien haben während der Coronapandemie ihre Position im deutschen Strommix nochmal deutlich ausgebaut. Sie kommen in den ersten sechs Monaten des Jahres erstmals auf einen Anteil von etwa 50 Prozent...
  • Berlin/Frankfurt am Main - 2019 sind im Vergleich zum Vorjahr Deutschlands Investitionen in erneuerbare Energien deutlich zurückgegangen. Konkret ist der Einsatz von Kapital in dem Geschäftsfeld um 30 Prozent auf 4,4 Mrd. US-Dollar eingebrochen, geht aus dem Jahresbericht "Global Trends in Renewable Energy Investment 2020" hervor, den die Frankfurt School of Finance & Management und das Bundesumweltministerium nun vorgestellt haben...

Alle Meldungen zum Thema

  • Investor für "autonomen Leitstand"

    Düsseldorf - Der Düsseldorfer Erneuerbaren-Investor und Asset-Manager Aream Capital hat sich an dem Wiener Unternehmen Raicoon beteiligt. Raicoon ist auf die Betriebsoptimierung von Fotovoltaik- und Windkraftanlagen mittels künstlicher Intelligenz spezialisiert. Zu der Höhe der Beteiligung machten die Gesellschaften keine Angaben...
  • Verbesserungen für Bioenergie in EEG-Kabinettsfassung

    Berlin - Gegenüber dem Referentenentwurf enthält die vom Kabinett verabschiedete Fassung des EEG deutliche Verbesserungen für die Stromerzeugung aus Biomasse...
  • Auricher Appell zur Zukunft der Windkraft verabschiedet

    Aurich - Ein Bündnis aus Kommunen, Windkraftverbänden, Gewerkschaften und Politik sowie den beiden Energieunternehmen EWE und Enercon hat am 24. September den sogenannten "Auricher Appell" verabschiedet. Der im niedersächsischen Umweltministerium erarbeitete Appell fordert insbesondere einen rechtssicheren Ausbaupfad für erneuerbare Energien, allen voran für die Windenergie...
  • Industrie drängt auf besseren Zugang zu Grünstrom

    Berlin - Die Industrie fordert von der Politik einen leichteren Zugang zu Ökostrom - etwa in Form von PPAs. Industrieseitig bestehe großes Interesse an einem direkten Grünstrombezug, es sei auch durchaus Zahlungsbereitschaft vorhanden...
  • "Das Interesse an PPAs ist groß"

    Essen/Berlin - Eine neue Initiative des Industrie- und Handelskammertages soll helfen, PPAs als Instrument zur Strombeschaffung in der Wirtschaft zu etablieren. Hinter der "Marktoffensive Erneuerbare Energie" stehen neben dem DIHK die Deutsche Energieagentur (Dena) und der Verein der Klimaschutz Unternehmen. Im Interview mit energate erklären Dena-Chef Andreas Kuhlmann, DIHK-Bereichsleiter Hermann Hüwels und Wolfgang Saam, Geschäftsführer von Klimaschutz-Unternehmen, die Hintergründe...
  • Energie Burgenland modernisiert Windpark Parndorf

    Eisenstadt - Energie Burgenland modernisiert den Windpark Parndorf. Dafür werden die 23 bestehenden durch 13 neue und leistungsfähigere Windräder ersetzt…
  • Ökostrombericht: Anteil der Erneuerbaren bei 78 Prozent

    Wien - Der Anteil der Erneuerbaren am heimischen Strommix kletterte im Vorjahr auf 78 Prozent, so die jüngsten Zahlen der E-Control. Der Anteil des Stroms aus geförderten Anlagen stieg dagegen nur leicht auf knapp 18 Prozent. "Spannend wird die weitere Entwicklung beim Ökostrom sein", so Vorstand Wolfgang Urbantschitsch...
  • BGH definiert "unmittelbar räumliche Nähe" für Windparks

    Karlsruhe - Die Windkraftanlage 10 des Windparks Nateln im niedersächsischen Landkreis Uelzen fällt unter die Sechs-Stunden-Regelung. Das entschied der Bundesgerichtshof in einer nun veröffentlichten Leitsatzentscheidung (XIII ZR 12/19). Bei ihrer Urteilsbegründung fokussierten sich die Richter in erster Linie auf den Tatbestand der "unmittelbaren räumlichen Nähe"...
  • E-Control: Große Veränderungen im Kraftwerkspark seit 2010

    Wien - Im österreichischen Kraftwerkpark hat es in den vergangenen zehn Jahren einen gravierenden Wandel gegeben, wie neueste Zahlen der E-Control zeigen. Damals dominierten Wasserkraft und Wärmekraft. Heute sinkt die Zahl thermischer Kraftwerke, während tausende Windräder und PV-Anlagen ans Netz gehen...