Das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) soll künftig den Rahmen bilden für die Energiewende in Österreich. Es ist eines der umfangreichsten Gesetzespakete für die Energiewirtschaft seit Jahrzehnten. Anfang Jänner 2021 soll das Gesetzespaket in Kraft treten. Das Gesetz sieht bei den Erneuerbaren einen Zubau von 27 Mrd. kWh vor, um die Stromversorgung Österreichs bis zum Jahr 2030 rechnerisch bilanziell auf 100 Prozent Ökostrom umzustellen. Dafür sind in den nächsten Jahren jedes Jahr im Schnitt Förderungen von bis zu einer Mrd. Euro geplant. Auf unserer Themenseite lesen Sie alle Meldungen zum Gesetz.

Hinweis: Am Sehen Sie hier die Aufzeichnung des energate-Webtalks vom 6.10.2020 zum Thema "Das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz: Schub für die Energiewende in Österreich?".

Aktuellste Meldung

Klimaschutz ist laut Ministerin Leonore Gewessler ein Jobmotor.
25
Nov
2020

Gewessler: Mit Green Jobs gegen die Krise am Arbeitsmarkt

Wien - Die Arbeitslosigkeit in Österreich erreicht mit der Coronakrise neue Höchststände. Umso wichtiger seien Maßnahmen für den Klimaschutz, so Umweltministerin Gewesser – sie würden "hunderttausende" Arbeitsplätze in der Umweltwirtschaft sichern...

Zum Hintergrund

Alle Meldungen zum Thema