Forschung und Entwicklung sind für das Gelingen der Energiewende von herausragender Bedeutung.
Zur Aufgabe der Energieforschung gehört unterem anderem, zukunftsfähige Energietechnologien zu entwickeln, die zu einem sicheren und kostengünstigen Umbau der Energieversorgung beitragen. Dazu gehören die Erforschung von Erneuerbaren-Technologien, Energieeffizienz, Energiespeicherung, Digitalisierung und Vernetzung. Lesen Sie alle Meldungen zu Forschung und Entwicklung in der Energiewirtschaft auf unserer Themenseite.

Aktuellste Meldung

Ministerin Gewessler (Mitte) stockt die Förderungen für klimaneutrale Energietechnologien auf.
20
Okt
2021

Förderung für Technologie-Hotspot in der Steiermark

Wien - Das Klimaschutzministerium unterstützt künftig die Green Tech Cluster-Organisation in der Steiermark mit jährlich 100.000 Euro. Das gab Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne) bei ihrem Besuch im Green Tech Valley in Graz bekannt...

Zum Hintergrund

Alle Meldungen zum Thema

  • Synhelion bekommt Förderung in Deutschland

    Bergisch Gladbach/Zürich - Das ETH-Spin-off Synhelion, das Solartreibstoff herstellt, bekommt vom deutschen Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) Unterstützung für sein Projekt "SolarFuels". Insgesamt erhalten die Synhelion Germany GmbH und weitere Partner 3,92 Mio. Euro...
  • PV-Vertreter: Förderungen für Forschung massiv erhöhen

    Wien - Europas PV-Industrie stehe vor einer "Renaissance", so Hubert Fechner von der Österreichischen Technologieplattform Photovoltaik (TPPV). Österreich aber habe die Beihilfen für Forschung zuletzt sehr stark gekürzt...
  • Tiwag gliedert Erneuerbarensparte aus

    Jenbach - Die die Tiwag gründet eine neue Unternehmenstochter rund um erneuerbare Energien. Die Tiwag-Next Energy Solutions soll sämtliche Großprojekte abseits der Wasserkraft bündeln…
  • Skypull: Drohnen für die Höhenwindkraft

    Lugano - Die Nutzung von Höhenwinden für die Windkraft gilt als ein vielversprechendes Zukunftsmodell. Das Tessiner Start-up Skypull ist eines von 30 Unternehmen weltweit, die an einem sogenannten Airborne-Wind-Energie-System arbeiten. Dabei setzen die Schweizer mit Sitz in Dino bei Lugano auf Drohnen zur Stromproduktion...
  • Fraunhofer-Institut erprobt Offshore-Elektrolyse

    Chemnitz - Im Forschungsprojekt "H2-Wind" arbeiten Wissenschaftler an der Produktion und Speicherung von Wasserstoff auf hoher See. Dabei sollen neue Materialien zum Einsatz kommen...
  • TU Berlin forscht an Offshore-Elektrolyseuren

    Berlin - Die Technische Universität Berlin forscht an in Offshore-Windkraftanlagen integrierten Elektrolyseuren. Diese sollen mit Hilfe des Windstroms das Meerwasser in Wasserstoff und Sauerstoff spalten...
  • Intelligentes Lademanagement soll hohe Energiekosten vermeiden

    Deggendorf - Forscher der TH Deggendorf entwickeln ein System zum Management von Ladevorgängen in Unternehmen. Dazu kooperiert die Hochschule mit dem Ladesäulenanbieter Mer-Gruppe. Ziel ist, Lastspitzen zu vermeiden...
  • Smarte Sensoren senken den Energieverbrauch

    München - Die zunehmende Vernetzung von Anlagen und Maschinen treibt den Energieverbrauch. Das mehrjährige Fraunhofer-Projekt "ZEPOWEL" zeigt nun, dass diese Entwicklung nicht alternativlos ist...
  • Neuer Rotationsspeicher in Betrieb

    Boxberg - Im sächsischen Boxberg haben Wissenschaftler der TU Dresden einen neuartigen Rotationsspeicher in Betrieb genommen. Er soll deutlich mehr Energie aufnehmen können als vergleichbare Anlagen und könnte in Windparks zum Einsatz kommen...