Titelbild für Klimapolitik - Alle Nachrichten zum Thema

Der Klimaschutz ist einer der größten Aufgaben in diesem Jahrhundert. Im Pariser Klimaabkommen 2015 haben die Mitgliedstaaten der Klimarahmenkonvention das Ziel vereinbart, die globale Erwärmung auf weniger als zwei Grad Celsius gegenüber dem Niveau vor Beginn der Industrialisierung zu begrenzen. Damit das Ziel erreicht wird, wurden bislang zahlreiche nationale und internationale klimapolitische Maßnahmen ergriffen. Alle Meldungen zum Thema Klimapolitik lesen Sie hier.

  • BDEW mit Zweifeln am Emissionshandelsgesetz

    Berlin - Die neue Hauptgeschäftsführerin des BDEW, Kerstin Andreae, hat Kritik am geplanten Emissionshandel für Wärme und Verkehr geübt. Die CO2-Bepreisung als Klimaschutzinstrument sei zwar richtig, in der Ausgestaltung und der Verfassungsmäßigkeit gebe es aber noch viele offene Fragen...
  • Erdgas bleibt im Erzeugungsmix über Jahre unverzichtbar

    Frankfurt/Main - Angesichts des geplanten Kernenergie- und Kohleausstiegs wird Erdgas in den kommenden Jahren im deutschen Erzeugungsmix noch wichtiger werden. Auch das Klimaschutzpaket der Bundesregierung hebe zunächst die Relevanz von Erdgas...
  • EU-Parlament drängt auf ambitioniertes Klimaziel

    Brüssel - Der für Klimapolitik federführende Umweltausschuss des EU-Parlaments macht Druck auf den Europäischen Rat. Das Gremium hat sich dafür ausgesprochen, dass sich die EU auf der UN-Klimakonferenz im Dezember auf eine Anhebung der CO2-Emissionsreduktionen für 2030 auf 55 Prozent im Vergleich zu 1990 verpflichtet...
  • Experten äußern Zweifel an Klimaplänen der Bundesregierung

    Berlin - Der von der Bundesregierung vorgesehene Emissionshandel könnte vor dem Bundesverfassungsgericht landen, so der Tenor einer Anhörung von Experten im Bundestag. Dabei ging es um zentrale Maßnahmen aus dem Klimapaket der Bundesregierung...
  • Abstandsregeln lassen Windenergieflächen drastisch schrumpfen

    Berlin - Mit dem Klimapaket hat die Bundesregierung pauschale Abstandsregelung für Windenergieanlagen beschlossen. Dass sich dadurch die möglichen Flächen für die Windenergienutzung deutlich verringern war der Koalition bewusst, wie ein bisher unveröffentlichtes Gutachten im Auftrag des Wirtschaftsministerium zeigt, das energate vorliegt. Es droht ein Verfehlen der Ziele beim Erneuerbaren-Ausbau...
  • Ikem: Brennstoffemissionshandel ist verfassungswidrig

    Berlin - Der mit dem Klimaschutzpaket der Bundesregierung geplante Emissionshandel für Brennstoffe stößt auf verfassungsrechtliche Bedenken. Das Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität (Ikem) meldet in einem Kurzgutachten "erhebliche Zweifel" an dem Entwurf zum Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) an...
  • Karlsruhe zahlt Prämie für Fernwärme-Umstieg

    Karlsruhe - Die Stadtwerke Karlsruhe fördern den Umstieg auf Fernwärme mit einer zusätzlichen Umweltprämie. Die Höhe der Prämie richte sich nach der Größe der Heizung...
  • SPD verlangt Entscheidungen zum Erneuerbarenausbau

    Berlin - Die SPD-Fraktion im Bundestag fordert in einem an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), dass im Klimapaket ausgehandelte Vorhaben zum Erneuerbaren-Ausbau noch im laufenden Jahr gesetzlich verabschiedet werden. Dabei geht es um die Abschaffung des Solardeckels, die Reform des Mieterstrommodell und das Ausbauziel für erneuerbare Energien...
  • Industrie- und Energiesektor senken CO2-Ausstoß

    Brüssel - Erfolgsmeldung für den Klimaschutz: Die vom europäischen Emissionshandel erfassten Industriebetriebe und Kraftwerke haben ihren CO2-Ausstoß im Jahr 2018 spürbar verringert...
  • Chile sagt Austragung des Weltklimagipfels ab

    Santiago/New York - Wegen anhaltender Unruhen wird Chile nicht den für Dezember in Santiago geplanten Weltklimagipfel austragen. Diese Entscheidung gab Präsident Sebastian Pinera bekannt. Ein neuer Ort wurde noch nicht bekannt.