Titelbild für Klimapolitik - Alle Nachrichten zum Thema

Der Klimaschutz ist einer der größten Aufgaben in diesem Jahrhundert. Im Pariser Klimaabkommen 2015 haben die Mitgliedstaaten der Klimarahmenkonvention das Ziel vereinbart, die globale Erwärmung auf weniger als zwei Grad Celsius gegenüber dem Niveau vor Beginn der Industrialisierung zu begrenzen. Damit das Ziel erreicht wird, wurden bislang zahlreiche nationale und internationale klimapolitische Maßnahmen ergriffen. Alle Meldungen zum Thema Klimapolitik lesen Sie hier.

  • CO2-Rekordjahr 2019: VCÖ verlangt Emissionsminderung im Flugverkehr

    Wien - Der Flugverkehr in Österreich hat im Jahr 2019 fast drei Mio. Tonnen an Treibhausgasen verursacht. Dies war ein Anstieg von rund 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der VCÖ fordert Gegenmaßnahmen...
  • Steiger: "Strategie für Wachstum und Innovation nach der Krise gefordert"

    Berlin - Wettbewerbsfähigkeit und Klimaschutz zusammenzubringen, wird angesichts der Coronakrise eine der wichtigsten Aufgaben der anstehenden EU-Ratspräsidentschaft Deutschlands, schreibt der Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrates, Wolfgang Steiger, in einem Gastkommentar für energate. Eine Verschärfung der EU-Klimaziele für 2030 lehnt er ab...
  • Schiefelbein: "Coronakrise erzwingt eine klimapolitische Entscheidung"

    Holzminden - In der aktuellen Krisensituation darf es kein Abrücken von Klimaschutzmaßnahmen geben, schreibt Kai Schiefelbein, Geschäftsführer des Heizungsbauers Stiebel Eltron in einem Gastkommentar für energate. Mit der Erderwärmung drohe die nächste globale Krise. Der geplante CO2-Preis für Verkehr und Gebäude müsse in jedem Fall kommen...
  • EU-Energieminister unterstützen Green Deal

    Brüssel - Die 27 EU-Minister sehen in der Transformation des Energiesektors eine Chance zum Überwinden der Folgen der Coronakrise. Auch die Bundesregierung will den Green Deal im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft voranbringen, hat aber noch keinen Klimaplan nach Brüssel gemeldet...
  • Weiter offene Fragen bei nationaler CO2-Bepreisung

    Berlin - Die Bundesregierung kann noch nicht abschätzen, in welcher Höhe die EEG-Umlage durch die Einnahmen aus dem geplanten Emissionshandel für Brennstoffe sinken soll. Das geht auch einer Antwort der Bundesregierung an die FDP-Fraktion im Bundestag hervor. Die Industrie warnt vor regulatorischen Risiken bei der geplanten Senkung der EEG-Umlage…
  • Graebig: "Blaupausen für die Klimakrise"

    Berlin - Frühes Handeln hilft, das zeigt die Coronakrise eindrucksvoll. Auch im Umgang mit der Klimakrise, gilt dieser Grundsatz, schreibt Markus Graebing, Projekteleiter von Windnode in seinem Gastkommentar für energate. Zu einer handfesten Industriepolitik gehört daher aus seiner Sicht eine beherzte Energie- Klimapolitik...
  • Breite Kritik am Bund-Länder-Papier zum Klimaschutz

    Wien - Die vom grünen Umweltministerium vorgelegten Maßnahmen des Bundes und der Länder zum Klimaschutzgesetz sind auf breite und teils heftige Kritik gestoßen. Ohne Änderungen werde Österreich seine Klimaziele deutlich verfehlen und müsse Milliardenzahlungen leisten, so die SPÖ und Umweltschutzgruppen...
  • BNE fordert 1.000 GW Solarzubau

    Berlin - Aus Sicht der Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (BNE) lassen sich die CO2-Emissionen nur mit einem massiven Ausbau der Solarenergie reduzieren. Der Verband hält eine installierte Solarleistung von 1.000 GW bis 2050 in Deutschland für notwendig, wie aus einem der Redaktion vorab vorliegenden Papier hervorgeht...
  • Forscher: Krise für Ökologisierung nutzen

    Wien - Regierungen in Österreich und Europa müssen angesichts der Coronakrise nun rasch wieder Stabilität herstellen. Für die Wirtschaft und den Energiesektor wäre es aber fatal, den Klimawandel zu ignorieren und die Fehler nach der Finanzkrise zu wiederholen, so eine Analyse des Wifo und des Wegener Center...
  • Parlamentsdebatte: Sofortmaßnahmen beim Klimaschutz nötig

    Wien - Die Oppositionspartei SPÖ hat Sofortmaßnahmen beim Klimaschutz angemahnt. Ministerin Gewessler räumt Nachholbedarf ein..