Titelbild für Kohleausstieg - Alle Nachrichten zum Thema

Ein Kohleausstieg in Deutschland ist nicht nur aus Klimaschutzgründen unvermeidlich. Neben der globalen Erwärmung sind weitere Gründe für den Kohleausstieg die Schädigung der Umwelt und Gefährdung der Gesundheit durch Emission von Schadstoffen wie zum Beispiel Ruß und Schwefelmetallen. Im Juni 2018 hat die Bundesregierung die „Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ (Kohlekommission) ins Leben berufen, die den Kohleausstieg planen und ihre Empfehlungen für Maßnahmen zur sozialen und strukturpolitischen Entwicklung der Braunkohleregionen abgeben soll. Alle Nachrichten zur laufenden Debatte und Meinungen aus Politik und Industrie lesen Sie hier.

  • Bundesregierung stellt KWK-Förderung um

    Berlin - Mit dem Kohleausstiegsgesetz nimmt die Bundesregierung auch eine Neuordnung bei der Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) vor. Die KWK sei ein wichtiger Baustein der Energiewende im Strom- und Wärmesektor. "Damit das so bleibt, soll die KWK weiterentwickelt und umfassend modernisiert werden", heißt es im Entwurf des Kohleausstiegsgesetzes, der energate vorliegt...
  • Windkraftregeln sorgen weiter für Streit

    Berlin - Die Bundesregierung will mit dem Kohleausstiegsgesetz neben einheitlichen Abstandsvorgaben für den Bau von Windenergieanlagen auch Genehmigungsverfahren straffen. Vorgesehen sind etwa Änderungen am Naturschutzrecht. Zwischen Union und SPD verschärft sich angesichts der Krise vieler Windunternehmen derweil der Ton...
  • Steinkohleausschreibungen bis 2026 befristet

    Berlin - Mit einer ersten Ausschreibungsrunde will die Bundesregierung im kommenden Jahr Steinkohlekraftwerke im Umfang von 4.000 MW abschalten. Gesetzliche Stilllegungen soll es nicht vor dem Jahr 2027 geben. Das geht aus dem Entwurf des Kohleausstiegsgesetzes hervor, der der Redaktion vorliegt...
  • Erdgas bleibt im Erzeugungsmix über Jahre unverzichtbar

    Frankfurt/Main - Angesichts des geplanten Kernenergie- und Kohleausstiegs wird Erdgas in den kommenden Jahren im deutschen Erzeugungsmix noch wichtiger werden. Auch das Klimaschutzpaket der Bundesregierung hebe zunächst die Relevanz von Erdgas...
  • FÖS warnt vor Folgekosten durch Braunkohle

    Berlin - Der Kohleausstieg könnte die Braunkohleländer Brandenburg und Sachsen teuer zu stehen kommen. Das Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) warnt davor, dass die Bundesländer aufgrund der sinkenden Rentabilität der Braunkohleverstromung auf den Folgekosten der Tagebaue sitzen bleiben könnten...
  • Umweltverbände kritisieren Pläne für "Datteln 4"

    Berlin - Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) sieht in der geplanten Inbetriebnahme des Steinkohlekraftwerks "Datteln 4" einen Angriff auf den ausgehandelten Kompromiss zum Kohleausstieg. Der Betreiber Uniper müsse sich von dem Vorhaben verabschieden. Die Bundesregierung reagiert zunehmend schmallippig auf das Thema...
  • Berliner Umweltsenatorin Günther zum Kohleausstieg: "Wir werden das schaffen"

    Berlin - Die geplante Dekarbonisierung der Berliner Fernwärmeversorgung ist ein ambitioniertes Vorhaben mit einigen Variablen. Dennoch betonte Umweltsenatorin Regine Günther (Bündnis 90/Die Grünen): "Wir werden das schaffen."...
  • Fritz: "Roadmaps für zukünftige Kraftwerksparks nötig"

    Düsseldorf - Der Kohleausstieg könnte den Großhandelspreis für Strom bis 2022 auf 65 Euro/MWh treiben, prognostiziert eine aktuelle Oliver-Wyman-Studie. Im energate-Interview spricht Thomas Fritz, Partner und Energieexperte des Beratungshauses darüber, wie Versorger sich vor diesem Hintergrund strategisch auf den Kohleausstieg einstellen sollten…
  • Altmaier: Kohleausstiegsgesetz Mitte November im Kabinett

    Berlin - Das Gesetz zum Kohleausstieg soll vor dem 20. November vom Bundeskabinett verabschiedet werden. Das kündigte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) an. Ein Abschluss des Gesetzgebungsverfahrens im laufenden Jahr ist damit unwahrscheinlich...
  • Hilken: "Innovation statt Verzicht"

    Berlin - Die Politik muss die Industrieunternehmen bei der Umstellung auf klimafreundliche Verfahren unterstützen, fordert der Vorsitzende des Verbands der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft, Günter Hilken, im Interview mit energate. Darin spricht er unter anderem über das Klimapaket des Bundesregierung, den Kohleausstieg und die Rolle von Wasserstoff...