Im Rahmen der Energiewende wird Deutschland aus der Kohleverstromung aussteigen. Im Juni 2018 hat die Bundesregierung die "Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" (Kohlekommission) ins Leben berufen, die den Kohleausstieg planen und ihre Empfehlungen für Maßnahmen zur sozialen und strukturpolitischen Entwicklung der Braunkohleregionen abgeben soll. Alle Nachrichten zur laufenden Debatte und Meinungen aus Politik und Industrie lesen Sie hier.

Alle Meldungen zum Thema

  • Polen leitet schrittweisen Kohleausstieg ein

    Warschau - Die polnische Regierung bereitet einen schrittweisen Kohleausstieg vor. Klimaminister Michal Kurtyka legte in dieser Woche ein Strategiepapier vor, das sowohl für den Strommarkt wie für den Wärmemarkt einen Rückgang der Kohlenutzung vorsieht...
  • Vattenfall will Kraftwerk Moorburg stilllegen

    Hamburg- Der schwedische Energiekonzern Vattenfall will sein Kohlekraftwerk Moorburg stilllegen. Für die erst 2015 in Betrieb genommene Anlage mit 800 MW Leistung hat das Unternehmen im Rahmen der ersten Auktion zum Steinkohleausstieg ein Gebot abgegeben. Ein Zuschlag durch die Bundesnetzagentur hängt an verschiedenen Faktoren...
  • Wärme statt Kohle für Bergbauregionen

    Bochum - Insbesondere die Wärmenetze in Nordrhein-Westfalen stehen mit dem Kohleausstieg vor großen Herausforderungen...
  • CO2-Gesamtbilanz von E-Autos besser als Verbrenner

    Eindhoven/Berlin - Laut einer Studie der Technischen Universität Eindhoven haben Elektroautos über ihren Gesamtlebenszyklus eine 50 bis 80 Prozent bessere CO2-Bilanz als vergleichbare PKW mit Benzin- oder Dieselmotoren. Diese Erkenntnis widerspräche vielen bisherigen, überwiegend deutschen Studien, die modernen Dieselfahrzeugen eine bis zu 30 Prozent bessere CO2-Bilanz attestierten...
  • SWB und Verdi schließen Tarifvertrag für den Kohleausstieg

    Bremen - Der Bremer Energieversorger SWB und die Gewerkschaft Verdi haben sich Ende August auf einen Tarifvertrag für einen sozialverträglichen Kohleausstieg geeinigt. Er sei Voraussetzung, um überhaupt an den Auktionsverfahren zur Stilllegung von Kohlekraftwerken teilnehmen zu können...
  • Kohleausstieg: Greenpeace Energy klagt in Brüssel

    Hamburg/Brüssel - Der Ökostromanbieter Greenpeace Energy hat bei der EU-Kommission eine Beschwerde gegen die Entschädigungszahlungen im Rahmen des Kohleausstiegs eingereicht. Aus Sicht des Unternehmens führen sie zu Wettbewerbsnachteile für Ökostromversorger und negativen Auswirkungen auf den Klimaschutz, teilte Greenpeace Energy mit...
  • Kohleausstieg: Milliarden für den Strukturwandel können fließen

    Berlin - Der Weg für die milliardenschweren Strukturhilfen im Zuge des Kohleausstiegs ist frei. Der Bund und die betroffenen Bundesländer unterzeichneten eine Vereinbarung...
  • "Wir sehen erhebliches Potenzial im deutschen Markt"

    Essen/Berlin - Der US-amerikanische Holzpellethersteller Enviva bringt sich im Lichte des Kohleausstiegs auch für deutsche Abnehmer in Stellung. Über die Geschäftschancen im deutschen Markt, die Umrüstung von Kraftwerken und die Wirtschaftlichkeit von Biomasse sprach energate mit Thomas Meth, Mitbegründer und Executive Vice President Sales & Marketing von Enviva...
  • Kohleausstieg: Biomasse bringt sich in Position

    Essen/Berlin - Der US-amerikanische Holzpellethersteller Enviva nimmt im Lichte des Kohleausstiegs den deutschen Kraftwerksmarkt ins Visier. Das Unternehmen hat eine deutsche Tochtergesellschaft gegründet, die nun holzbasierte Biomasse als Ersatzressource für umgerüstete Kohlekraftwerke etablieren will...
  • RWE bereit zu früherem Kohleausstieg

    Düsseldorf - Der Energiekonzern RWE hat Bereitschaft signalisiert für einen beschleunigten Ausstieg aus der Kohleverstromung. "Wenn es machbar ist, also wenn der Ausbau der Erneuerbaren und der Netze sehr schnell vorankommt, wären wir bereit, den Kohleausstieg zu beschleunigen", sagte Vorstandschef Rolf Martin Schmitz...