Titelbild für Ladeinfrastruktur - Aktuelle Nachrichten zum Thema

Ohne eine gut ausgebaute Ladeinfrastruktur ist Elektromobilität ist nicht vorstellbar. Die Energiewirtschaft will Entwicklung und Ausbau einer bedarfsgerechten und wirtschaftlichen Ladeinfrastruktur voran treiben. Drängende Fragen sind die Zugänglichkeit von Ladestationen und die Abrechnung der Ladevorgänge. Der Ausbau von Stromtankstellen darf nicht langsamer voran gehen als der Zuwachs von E- Autos. Alle Nachrichten zum Thema lesen Sie hier.

  • Slowakische Greenway will Ladenetz ausweiten

    Bratislava - Der slowakische Ladeinfrastruktur-Spezialist "GreenWay" ist mit über 200 Ladesäulen mit je 50 kW für E-Autos nach eigenen Angaben Marktführer in Mittelosteuropa. Das im Jahr 2011 gegründete Unternehmen wagte 2016 den Sprung auf den größten und wichtigsten Markt der Region, nach Polen. Im kommenden Jahr plant Greenway, in die baltischen Länder und nach Tschechien zu expandieren...
  • Baywa will Laden ohne Karte ermöglichen

    München - Die noch junge Mobilitätstochter des Mischkonzerns Baywa lotet digitale Ladelösungen ohne Ladekarte aus. In einem jetzt gestarteten Projekt will Baywa Mobility Solutions (BMS) die Software "plug&charge" mit Partnern zur Serienreife bringen...
  • EnBW und Ionity beenden Partnerschaft

    Karlsruhe - Das Energieversorgungsunternehmen EnBW beendet seine Partnerschaft mit dem Schnelllade-Anbieter Ionity. Grund dafür sind Differenzen bezüglich der Ladetarife...
  • Statkraft übernimmt Vattenfall-Ladenetzwerk in UK

    London - Der schwedische Vattenfall-Konzern verkauft den britischen Teil seines E-Auto-Ladenetzwerks "InCharge" an Statkraft. Der norwegische Staatskonzern übernimmt über seine Tochter Grønn Kontakt UK alle Ladepunkte sowie das Personal...
  • Hyb Energy vertreibt mobile Schnellladestationen

    Ihlow-Riepe - Der Stromaggregate-Hersteller Thiet will im Markt für Ladestationen für Elektroautos Fuß Fassen. Dazu hat das Unternehmen aus Ostfriesland die Tochtergesellschaft Hyb Energy gegründet, die eine mobile Ladestation in Containerbauweise auf den Markt gebracht hat.
  • Ekoenergetyka treibt die E-Mobilität in Polen voran

    Zielona Góra - Das polnische Unternehmen Ekoenergetyka aus Zielona Góra liefert seit zehn Jahren die Ladeinfrastruktur für E-Busse in Städte wie Malmö, Barcelona und Hamburg. Im Heimatmarkt Polen erschließt sich Ekoenergetyka bereits neue Geschäftsfelder...
  • Kabinett beschließt Gesetz zu Ladepunkten in Gebäuden

    Berlin - Das Bundeskabinett hat den Gesetzentwurf zum Aufbau einer gebäudeintegrierten Lade- und Leitungsinfrastruktur für die Elektromobilität (GEIG) beschlossen. Damit setzt die Regierung eins zu eins einen Teil der europäischen Richtlinie zur Gebäudeeffizienz um. Während Wirtschaftsminister Altmaier in dem Gesetz einen wichtigen Schritt für den Hochlauf der E-Mobilität sind, kritisieren die Grünen den Entwurf als "gänzlich ambitionslos"...
  • Smatrics hofft auf Schub beim Schnellladen

    Essen/Wien - Mit den ersten zertifizierten Zählern für Schnellladesäulen könnte die Elektromobilität in Deutschland einen deutlichen Schub erfahren...
  • Hinrichs: "Das 'German Eichrecht' hat mittlerweile Vorbildcharakter"

    Essen - Seit nunmehr zwei Jahren ist der österreichische Elektromobilitätsdienstleister Smatrics in Deutschland aktiv. Im Interview mit energate blickt sein COO, Hauke Hinrichs auf die Highlights zurück...
  • Zähes Geschäft mit der schnellen Ladung

    Uelzen/Berlin - Trotz aller hochtrabenden Pläne für die Verkehrswende ist die Elektromobilität für viele Energieversorger eine schwierige Angelegenheit. Vor allem der Betrieb von Ladesäulen ist nach wie vor ein Zuschussgeschäft, wie Markus Schümann Stadtwerke-Chef in Uelzen, im energate-Interview berichtet. Er schlägt Änderungen am regulatorischen Rahmen vor, um die Erlössituation zu verbessern...