Das 2017 verabschiedete Mieterstromgesetz ermöglicht es Vermietern, den in der eigenen Immobilie geförderten Strom an ihre Mieter weiterzuverkaufen. Der Strom aus der Solaranlage oder der KWK-Anlage muss nicht durch ein öffentliches Netz geleitet werden, sodass die üblicherweise anfallenden Netzentgelte entfallen. Mieter können so von günstigem, nachhaltigem und lokalem Strom profitieren. Kritisch diskutiert wird die Entlastung von Abgaben und Umlagen für wenige, privilegierte Haushalte sowie der Ausschluss von Gewerbegebäuden. Alle Nachrichten zu Mieterstrom lesen Sie hier.

Alle Meldungen zum Thema

  • Reiche: "Mieterstrommodelle erfordern Freiwilligkeit"

    Berlin - Der Gesetzgeber öffnet die Türen für Mieterstrom-Projekte. VKU-Hauptgeschäftsführerin Katherina Reiche wirft in einem Gastkommentar einen Blick auf das neue Geschäftsfeld, auf dem nicht nur Stadtwerke, sondern auch die gewerblich und kommunale Wohnungswirtschaft unterwegs ist...
  • Netzagentur entscheidet gegen Mieterstrom

    Bremen - Die Bundesnetzagentur hat einen Missbrauchsantrag der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft Gewoba zum Thema Mieterstrom zurückgewiesen. Die geplante Eigenversorgung mit zwei Blockheizkraftwerken beeinträchtige den Wettbewerb...
  • Verbände positionieren sich zum Mieterstromgesetz

    Berlin- Die Verbände der Energiebranche haben ihre Stellungnahmen zum geplanten Mieterstromgesetz vorgelegt. Mit dem Gesetz will das Wirtschaftsministerium erreichen, dass Wohnungsunternehmen und Genossenschaften vermehrt Mieterstrommodelle anbieten...
  • Solarbranche fordert Nachbesserungen beim Mieterstrom

    Berlin - Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) hält den Entwurf des Mieterstromgesetzes aus dem Bundeswirtschaftsministerium für verbesserungswürdig. Damit möglichst viele Mieter Solarstrom nutzen können, schlägt der BSW drei Änderungen vor...
  • Noch keine Einigung bei Mieterstrom

    Berlin - Das Bundeswirtschaftsministerium hat den Entwurf des Mieterstromgesetzes den Verbänden zur Anhörung vorgelegt. In der neuen Fassung sind die ursprünglich vorgeschlagenen Änderungen am Gewerbesteuer- und Körperschaftssteuergesetz nicht mehr enthalten...
  • "Tetris mit Strom" für E-Autos und Mieter

    Chemnitz - Das Forschungsprojekt "Winner" der Universität Jena will Mieterstrom und E-Mobilität effizient kombinieren. An einem Mehrfamilienhaus in Chemnitz erproben die Forscher ein Carsharing-Modell mit Solarstrom aus Dachanlagen...
  • Mieterstrom: Steuerschwelle steigt auf 20 Prozent

    Berlin - Vermieter können ohne Steuernachteile bis zu 20 Prozent ihres Gewerbeertrags aus Mieterstrom erzielen. Das sieht der Referentenentwurf des Bundeswirtschaftsministeriums für ein Gesetz zur Förderung von Mieterstrom vor, der energate vorliegt...
  • Mattner: "Mieterstrommodelle stellen Bezahlbarkeit des Wohnens sicher"

    Berlin - Die Bundesregierung plant derzeit eine Sonderförderung für Mieterstrom. Immobilien- und Energiewirtschaft stehen gleichermaßen in den Startlöchern, um entsprechende Projekte anzugehen. energate sprach mit Andreas Mattner, Präsident des Zentralen Immobilien Ausschuss (ZIA), über Potenziale und Hürden...
  • Bundesrat unterstützt Mieterstrommodelle

    Berlin - Der Bundesrat hat sich für die Unterstützung von Mieterstrommodellen ausgesprochen. Die Länderkammer hat dazu am 10. März eine Resolution beschlossen, in der sie die Bundesregierung auffordert, von der im EEG 2017 verankerten Ermächtigungsgrundlage Gebrauch zu machen...
  • Hummel: "Mieterstrom-Projekte sind eine Chance für Versorger"

    Düsseldorf - Die Bundesregierung hat kürzlich ein Eckpunktepapier für die Mieterstrom-Förderung vorgelegt. Auf dessen Basis soll noch in dieser Legislaturperiode eine gesetzliche Grundlage geschaffen werden. energate sprach mit Oliver Hummel, Vorstand der Naturstrom AG, über das geplante Gesetzesvorhaben...