Das 2017 verabschiedete Mieterstromgesetz ermöglicht es Vermietern, den in der eigenen Immobilie geförderten Strom an ihre Mieter weiterzuverkaufen. Der Strom aus der Solaranlage oder der KWK-Anlage muss nicht durch ein öffentliches Netz geleitet werden, sodass die üblicherweise anfallenden Netzentgelte entfallen. Mieter können so von günstigem, nachhaltigem und lokalem Strom profitieren. Kritisch diskutiert wird die Entlastung von Abgaben und Umlagen für wenige, privilegierte Haushalte sowie der Ausschluss von Gewerbegebäuden. Alle Nachrichten zu Mieterstrom lesen Sie hier.

Alle Meldungen zum Thema

  • Mieterstrom kommt sicher, Regionalstrom vielleicht

    Leipzig - Das neue EEG öffne die Tür für Mieterstrom-Projekte, findet Erna-Maria Trixl, Geschäftsführerin bei den Stadtwerken München. Schwieriger wird es ihres Erachtens, wenn Stadtwerke Grünstrom als Regionalstrom vermarkten wollen...
  • Naturstrom liefert in München Mieterstrom

    München - Die Naturstrom AG hat ein weiteres Mieterstromprojekt umgesetzt. Der Ökostromanbieter hat in München vier Wohngebäude mit Fotovoltaikanlagen ausgestattet, die die Mieter direkt mit Strom versorgen...
  • Meyer: "Mieterstrom entlastet das EEG-System"

    Düsseldorf - Der Ökostromanbieter Naturstrom begreift Mieterstrommodelle als große Chance für den Solarmarkt und die Energiewende. Tim Meyer, Geschäftsbereichsleiter Dezentrale Energieversorgung, erläutert in einem Gastbeitrag die Gründe...
  • Berliner Stadtwerke bauen Mieterstrom aus

    Berlin - Die Berliner Stadtwerke setzen weitere Mieterstromprojekte um. In Kooperation mit der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft Howoge errichten die Stadtwerke Solaranlagen in drei Bezirken...
  • Stadtwerke Tübingen weiten Mieterstrommodell aus

    Tübingen - Die Stadtwerke Tübingen setzen bei der Entwicklung eines Wohnquartiers im Ortsteil Hirschau auf ein Mieterstrommodell mit Fotovoltaikanlagen. Damit führt der Versorger sein Pilotprojekt "Solargrün" fort...
  • energate: Berliner Woche (KW 31)

    Berlin - In Berlin wird am 18. September ein neuer Senat gewählt und der Wahlkampf nimmt trotz Sommerpause Fahrt auf. Einen ersten energiepolitischen Schlagabtausch lieferten sich SPD und Union, deren gemeinsame Tage in der rot-schwarzen Senatskoalition gezählt sein dürften
  • Berlin streitet um Mieterstrom

    Berlin - Knapp einen Monat vor der Wahl des Berliner Abgeordnetenhaus erhitzt das Thema Mieterstrom die Gemüter. Laut dem CDU-Abgeordneten Michael Garmer instrumentalisiert der regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) die Debatte um Mieterstrommodelle für politische Zwecke...
  • Henle: "Mieterstrom hat Rückenwind"

    Berlin - Eigenstromerzeugung auf Eigenheimen ist verbreitet. Solaranlagen finden sich zunehmend auch auf Dächern von Mietshäusern. Sogenannten Mieterstrommodellen steht ein spürbares Wachstum noch 2016 bevor, meint Florian Henle, Mitgründer und Geschäftsführer des Ökoenergieversorgers Polarstern, in einem Gastkommentar...
  • Wallikewitz: "Mieterstrommodelle haben sich besonders stark etabliert"

    Köln - Contractingleistungen werden ein vielversprechendes Geschäftsfeld...
  • Stadtwerke Konstanz entwickeln Mieterstrommodell

    Konstanz - Die Stadtwerke Konstanz haben ein Mieterstrommodell entwickelt. Da der Strom nicht durch das öffentliche Netz fließt und so keine Abgaben entfallen, sinken die Kosten der Mieter...