Titelbild für Power-to-Gas - Alle Nachrichten zum Thema

Power-to-Gas-Anlagen können Strom in Wasserstoff bzw. Methan umwandeln und in das Erdgasnetz einspeisen. Die Einspeisung des Stroms in die Gasinfrastruktur ermöglicht die Nutzung der Gase in verschiedenen Anwendungsbereichen sowie die erneute Umwandlung in Strom. Allerdings ist der Wirkungsgrad der Mehrfachumwandlung noch zu gering. Mittelfristig könnte Power-to-Gas aber die Speicherung von großen erneuerbaren Strommengen ermöglichen. Alle Nachrichten zu Power-to-Gas lesen Sie hier.

  • Wasserstoffproduktion soll Energieverbrauch kaum beeinflussen

    Berlin - Nachdem die Bundesregierung im Juni ihre Wasserstoffstrategie vorgestellt hat, nennt sie nun Details. So soll die Herstellungskosten des Wasserstoffs grundsätzlich der verbrauchende Sektor decken, heißt es in...
  • Beirat des Wirtschaftsministeriums empfiehlt integrierte Netzplanung

    Berlin - Um den Ausbau der Energienetze zu verbessern, sollten die separaten Netzentwicklungspläne Strom und Gas von einer integrierten Infrastrukturplanung für die Bereiche Strom, Gas und Wasserstoff abgelöst werden. Das empfiehlt der Wissenschaftliche Beirat beim Bundeswirtschaftsministerium...
  • IWO startet Power-to-Liquid-Projekt

    Wien/Graz - Das Institut für Wärme und Öltechnik und der Entwickler von Antriebssystemen AVL List planen die Errichtung einer Power-to-Liquid-Pilotanlage. Das Ziel: Wasserstoff in Verbindung mit Kohlendioxid in klimafreundliche, synthetische Brenn- und Kraftstoffe umzuwandeln...
  • EU: Grüne Wasserstoffforschung im Fokus

    Brüssel - Die Bundesregierung erhält in Sachen Wasserstoffforschung Unterstützung auf europäischer Ebene. Die 27 EU-Forschungsminister befürworten den deutschen Vorschlag, grünen Wasserstoff ins Zentrum der europäischen Forschung zu stellen...
  • "Ein Etappenerfolg, aber noch nicht der Toursieg"

    Regensburg - Der Bundesrat hatte Anfang Juli vor seiner parlamentarischen Sommerpause gleich mehrere Gesetze für die Energiewende auf den Weg gebracht. Dazu gehörte auch das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz, das bis Ende 2029 verlängert wurde und künftig stärkere Anreize zur Umstellung von Kohle auf Gas oder erneuerbare Brennstoffe setzen soll. Anlagenbetreiber wie das Bayernwerk vermissen aber eine ganzheitliche Strategie hinter dem neuen Gesetz. Anpassungsbedarf sehen sie auch in Sachen Wasserstoff und intelligenter KWK...
  • Uniper will Erdgasanlagen für Wasserstoff ertüchtigen

    Frankfurt/Main - Der Energiekonzern Uniper arbeitet an der Dekarbonisierung seiner Gaskraftwerke und Gasspeicher. Dafür will das Düsseldorfer Unternehmen auf die Technologie von General Electric (GE) zurückgreifen. Bereits im Juni haben beide Konzerne eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet...
  • "Wasserstoff in Microgrids erhöht die Effizienz des Systems"

    Berlin - Inselnetze oder sogenannte Microgrids versorgen als autonome Systeme vielerorts abgelegene Regionen mit Energie. Das Berliner Start-up Enapter prüft den Einsatz von grünem Wasserstoff als Speicher für Solar- und Windenergie in einem Microgrid auf der Insel Koh Jik in Thailand...
  • Schutte: "Wir verstehen Wasserstoff als eine europäische Mission"

    Groningen - Die neue Wasserstoffstrategie der Europäischen Kommission stimmt "perfekt mit der Wasserstoffstrategie und dem Wasserstoffansatz von Gasunie überein". Das sagte René Schutte, Program Manager Hydrogen des Gasinfrastrukturunternehmens aus Groningen, im Gespräch mit energate...
  • "Wasserstoff sollte allen Sektoren zur Verfügung stehen"

    Berlin - Der Energieträger Wasserstoff sollte allen Sektoren zur Verfügung stehen, vor allem auch dem Wärmemarkt. "Aus unserer Sicht ist völlig unstrittig, dass Wasserstoff für den Wärmemarkt eine riesige Chance ist - auch wenn das in der Politik bislang nicht jeder so sieht" sagte Michael Riechel, Vorstandsvorsitzender der Thüga und Präsident des DVGW im Interview mit energate...
  • "Unstrittig, dass Wasserstoff im Wärmemarkt eine riesige Chance ist."

    Berlin - Der Blick auf den Energieträger Gas hat sich durch den aktuellen Wasserstoff-Hype stark gewandelt. Wie dies auch die Arbeit des DVGW verändert, erzählen Michael Riechel, Vorstandsvorsitzender der Thüga und Präsident des DVGW, sowie Prof. Gerald Linke, DVGW-Vorstandsvorsitzender, im Interview mit energate. Der Verein unterstreicht das Potenzial für Wasserstoff im Wärmemarkt, hält allerdings wenig von der Farbendiskussion...