Titelbild für Sektorkopplung - Alle Nachrichten zum Thema

Bisher agieren die drei Sektoren der Energiewirtschaft, Elektrizität, Wärme und Verkehr weitgehend getrennt voneinander. Derzeit basieren der Wärme- und Verkehrsbereich hauptsächlich auf fossilen Energieträgern, während die Energiewende überwiegend im Strombereich stattfindet. Um die Energiewende zu meistern, ist allerdings eine Vernetzung der Sektoren, sprich Sektorkopplung, ratsam. Der Wärme- und Mobilitätsbereich sollte hier ebenfalls berücksichtigt werden. Alle Nachrichten zur Sektorkopplung lesen Sie hier.

  • NPM definiert Netzintegration von E-Mobilität

    Berlin - Die Nationale Plattform Zukunft der Mobilität (NPM) hat eine Definition für die Netzintegration von E-Mobilität entwickelt. Diese ist Teil eines neuen Berichts der AG 5 des Beratungsgremiums der Bundesregierung, den die NPM jetzt vorgelegt hat...
  • Engineeringspezialist mit neuem E-Mobilitätsangebot

    München/Garching - Der Engineeringspezialist In-Tech hat ein neues integriertes E-Mobilitätsangebot aufgelegt, die "viertelMobilität"...
  • Eigener Kohleausstieg bei Siemens Energy

    München - Die Ausgründung von Siemens Energy kommt auf die Zielgerade. Am 28. September soll das Unternehmen mit dann 91.000 Mitarbeitern sein Debüt im Segment Prime Standard an der Frankfurter Börse geben. Der Vorstandsvorsitzende von Siemens, Joe Kaeser, sieht Siemens Energy als Treiber und Profiteur der Energiewende. Deshalb soll das Management des Spin-offs schnell einen den "Stakeholdern gerechten" Kohleausstiegsplan vorlegen...
  • EEÖ fordert klare Rahmenbedingungen für Energiegemeinschaften

    Wien/St. Pölten - Der Dachverband Erneuerbare Energie Österreich (EEÖ) sieht Energiegemeinschaften als einen wesentlichen Bestandteil, um der Energiewende zum Durchbruch zu verhelfen...
  • "Die Rahmenbedingungen waren noch nie so gut wie heute"

    Wien - Eveline Steinberger-Kern gründete 2014 mit The Blue Minds Company ein Unternehmen in Wien, das sich mit der globalen Energiewende, Digitalisierung und Investitionen in umweltbewusste Start-ups beschäftigt. Mit energate sprach die international tätige Unternehmerin über den Umbau des Energiesystems und damit verbundene Herausforderungen, die Zukunft nachhaltiger Energieträger und ihren weiteren Firmenstandort in Tel Aviv...
  • Wasserstoffstrategie lässt Wünsche offen

    Essen/Brüssel - Die Branchenverbände der Energiewirtschaft sehen in Plänen der Europäischen Kommission für einen Markthochlauf der Wasserstoff-Technologie noch zahlreiche offen Fragen. Dennoch drängt die Branche auf eine zügige Umsetzung der Strategie in konkrete Maßnahmen...
  • Projekt "Heatflex" zur Netzstabilisierung wird ausgeweitet

    Regensburg - Die beiden Netzbetreiber Bayernwerk Netz und Tennet weiten ihr gemeinsames Projekt "Heatflex" aus. Sie haben drei weitere Partner ins Boot geholt, die mit ihnen den Beitrag dezentraler Verbraucher zur Stromnetzstabilisierung untersuchen werden...
  • Nachfrage nach alternativen Antrieben gestiegen

    Flensburg - Nach Abschluss des ersten Zulassungshalbjahrs haben die alternativen Antriebe zugelegt. Während konventionell betriebene Fahrzeuge bei den Zulassungen ein Minus verzeichneten, erreichten alternative Antriebsarten zum Teil dreistellige Zuwachsraten...
  • Länder geben grünes Licht für Kohleausstieg, CO2-Bepreisung & Co.

    Berlin - Bundestag und Bundesrat haben bei ihrer jeweils letzten Sitzung vor der parlamentarischen Sommerpause mehrere Gesetze zur Energiewende auf den Weg gebracht. Dazu gehörten vor allem die Regelungen zum Kohleausstieg und zur neuen CO2-Bepreisung...
  • Forschungsprojekt entwickelt intelligentes Lademanagement

    Kaiserslautern - Im Rahmen des Verbundprojekts "Opti Charge Plus" entwickeln Wissenschaftler eine cloudbasierte Lösung für ein angebotsgesteuertes Ladungsmanagement. Die Forscher der TU Kaiserslautern, der Universität des Saaarlandes und des Instituts für Zukunftsenergie- und Stoffstromsysteme wollen damit die Umweltbilanz und den Nutzerkomfort der Elektromobilität steigern...