Bisher agieren die drei Sektoren der Energiewirtschaft, Elektrizität, Wärme und Verkehr weitgehend getrennt voneinander. Derzeit basieren der Wärme- und Verkehrsbereich hauptsächlich auf fossilen Energieträgern, während die Energiewende überwiegend im Strombereich stattfindet. Um die Energiewende zu meistern, ist allerdings eine Vernetzung der Sektoren, sprich Sektorkopplung, ratsam. Der Wärme- und Mobilitätsbereich sollte hier ebenfalls berücksichtigt werden. Alle Nachrichten zur Sektorkopplung lesen Sie hier.

Aktuellste Meldung

Tim Meyer: 'Die derzeitige Klein-Klein-Regulierung ist sehr anstrengend für alle.'
17
Sep
2021

Sektorkopplung: "Die Komplexität in der Regulierung muss weg"

Berlin - Der Gebäudesektor gilt als ein Sorgenkind der Energiewende. Um die Dekarbonisierung im Quartiersbereich voranzubringen, setzt der Energieversorger Naturstrom auf Umweltwärme und Sektorkopplung. Doch dabei gibt es große regulatorische Hemmnisse, erläutert Naturstrom-Vorstand Tim Meyer im energate-Interview...

Zum Hintergrund

  • Wiesbaden - Vertreter des Mobilitätssektors blicken mit Sorge auf den Status quo von Energie- und Verkehrswende. Sie plädieren für mehr Tempo beim Ausbau der Erneuerbaren sowie beim Hochlauf der E-Mobilität und der Digitalisierung der Stromnetze…
  • Freiburg - Durch die im Rahmen des Green Deal verschärften Klimaziele der Europäischen Union ergeben sich auch geänderte Zielvorgaben für Deutschland. Daher hat das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (Ise) seine Studie "Wege zu einem klimaneutralen Energiesystem" aus dem Frühjahr angepasst...

Alle Meldungen zum Thema