Titelbild für Sektorkopplung - Alle Nachrichten zum Thema

Bisher agieren die drei Sektoren der Energiewirtschaft, Elektrizität, Wärme und Verkehr weitgehend getrennt voneinander. Derzeit basieren der Wärme- und Verkehrsbereich hauptsächlich auf fossilen Energieträgern, während die Energiewende überwiegend im Strombereich stattfindet. Um die Energiewende zu meistern, ist allerdings eine Vernetzung der Sektoren, sprich Sektorkopplung, ratsam. Der Wärme- und Mobilitätsbereich sollte hier ebenfalls berücksichtigt werden. Alle Nachrichten zur Sektorkopplung lesen Sie hier.

  • Lies: "Energiewende ist zu einer Flächenfrage geworden"

    Hannover - Der niedersächsische Energieminister Olaf Lies (SPD) warnt angesichts des rückläufigen Windenergieausbau vor einem Verfehlen der Ausbauziele für Erneuerbare. Die Bundesregierung sei in der Verantwortung, Barrieren für den Ausbau der Erneuerbaren und auch für die Sektorenkopplung abzuräumen, sagte Lies im Interview mit energate. Eine CO2-Bepreisung hält er für unausweichlich...
  • Kommunale Strukturen bremsen Smart-City-Initiativen aus

    Bochum - Die gängigen kommunalen Strukturen erweisen sich nicht selten als Hemmschuh für Smart-City-Initiativen. Gemeinden und Stadtwerke brauchen sowohl bei der Personalsuche als auch bei den erforderlichen Strukturänderungen innerhalb des eigenen Hauses Geduld...
  • VDE sucht Lösungen für Energiemix der Zukunft

    Frankfurt am Main - Mit einem neuen Fachbereich wendet sich der Elektrotechnikverband VDE den Themen Sektorkopplung und Energiespeicherung zu. Die neu gegründete Sparte soll Versorger, Industrie und Forschung bei der Umsetzung der Energiewende "wirkungsvoll begleiten"...
  • "Die Herausforderung liegt im Verteilnetz"

    München - Droht bei einem Hochlauf der Elektromobilität tatsächlich der Blackout? So oft diese Frage gestellt wird, so vielfältig sind die Antworten darauf. In ihrem Gastkommentar raten die Experten Dr. Thomas Fritz, Partner Energiewirtschaft bei Oliver Wyman, und Dennis Manteuffel, Principal Energiewirtschaft bei Oliver Wyman, dazu, frühzeitig vorzubeugen...
  • Modellregion macht Windstrom zu Wärme

    Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog - Die schleswig-holsteinische Gemeinde Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog im Kreis Nordfriesland wird Modellregion für die Wärmeversorgung mit Windenergie. Dafür ist in dieser Woche ein Projekt gestartet, bei dem überschüssiger Windstrom in Öl-Hybridheizungen genutzt wird...
  • Feicht: "Politik muss für kapitalschonende Investitionen sorgen"

    Berlin - Die Energiewende braucht weitere Investitionen und vor allem Innovationen. Das war der Tenor einer Podiumsdiskussion des CDU-Wirtschaftsrates in Berlin. "Wir wachsen in eine Fixkosten-basierte Wirtschaft hinein", sagte der Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Andreas Feicht. "Die Politik muss dafür sorgen, dass Investitionen kapitalschonend sind"...
  • Ex-Staatsekretär Machnig wechselt zu Innoenergy

    Karlsruhe/Berlin - Matthias Machnig hat einen neuen Job. Der ehemalige Staatssekretär des Bundeswirtschaftsministeriums soll bei der Ansiedlung von Batteriezellenwerken in Europa eine Schlüsselrolle spielen. Der Unternehmensentwickler InnoEnergy stellt Machnig als neuen Leiter der Industriestrategie vor...
  • DIW: Energiewende scheitert nicht an Stromspeichern

    Berlin - Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) bricht eine Lanze für den Erneuerbaren-Ausbau in Kombination mit Stromspeichern. Laut einer DIW-Studie werden Effekte aus der Sektorkopplung und die "moderate Abregelung" der erneuerbaren Erzeugung dafür sorgen, Stromspeicher keinen Engpass für den Fortlauf der Energiewende darstellen...
  • Terium: Ohne Sektorkopplung keine Energiewende

    Berlin - Innogy-Vorstandschef Peter Terium sieht in der Elektrifizierung des Wärme- und Verkehrssektors den Schlüssel für eine erfolgreiche Energiewende. "Wir müssen Voraussetzungen für die Sektorkopplung schaffen", sagte er bei der "Handelsblatt-Jahrestagung Energie"...
  • Baake: Sektorkopplung verlangt nach Steuerreform

    Berlin - Die Energiepolitik muss bei der Energiewende als nächstes die Frage der Sektorkopplung angehen. Davon zeigt sich Wirtschaftsstaatssekretär Rainer Baake im Interview mit dem energate-Magazin emw überzeugt...