Titelbild für Sektorkopplung - Alle Nachrichten zum Thema

Bisher agieren die drei Sektoren der Energiewirtschaft, Elektrizität, Wärme und Verkehr weitgehend getrennt voneinander. Derzeit basieren der Wärme- und Verkehrsbereich hauptsächlich auf fossilen Energieträgern, während die Energiewende überwiegend im Strombereich stattfindet. Um die Energiewende zu meistern, ist allerdings eine Vernetzung der Sektoren, sprich Sektorkopplung, ratsam. Der Wärme- und Mobilitätsbereich sollte hier ebenfalls berücksichtigt werden. Alle Nachrichten zur Sektorkopplung lesen Sie hier.

  • "Ein Etappenerfolg, aber noch nicht der Toursieg"

    Regensburg - Der Bundesrat hatte Anfang Juli vor seiner parlamentarischen Sommerpause gleich mehrere Gesetze für die Energiewende auf den Weg gebracht. Dazu gehörte auch das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz, das bis Ende 2029 verlängert wurde und künftig stärkere Anreize zur Umstellung von Kohle auf Gas oder erneuerbare Brennstoffe setzen soll. Anlagenbetreiber wie das Bayernwerk vermissen aber eine ganzheitliche Strategie hinter dem neuen Gesetz. Anpassungsbedarf sehen sie auch in Sachen Wasserstoff und intelligenter KWK...
  • "Die neue Bauordnung ist ein herber Rückschlag für den Klimaschutz in Bayern"

    Regensburg - Der bayrische Landtag hat jüngst die Bauordnung des Freistaats mit Blick auf Windparks reformiert. Weil die Neuregelung laut der Landesregierung Windräder vom Rückbau verschont, die bis Herbst 2014 genehmigt wurden, ist mitunter von einer 10-H-Ausnahmeregelung die Rede. Stefan Bachmaier, Geschäftsführer des Regensburger Projektierers Ostwind, sieht das anderes. Im energate-Interview findet er deutliche Worte der Kritik...
  • Breite Kritik an Ausbau der Atomenergie in Tschechien

    St. Pölten - Die niederösterreichische Landesregierung kritisiert die Entscheidung der tschechischen Regierung bezüglich der Finanzierung des geplanten Ausbaus des Atomkraftwerks Dukovany...
  • Energie 360 Grad unterstützt Münchner Start-up

    Zürich - Energie 360 Grad beteiligt sich über ihren Smart Energy Innovationsfonds am Münchner Start-up Stabl Energy GmbH, das Batterie-Lösungen entwickelt, um erneuerbare Energien zu speichern...
  • Baden-Württemberg will mehr Rechnerabwärme nutzen

    Stuttgart - Das Land Baden-Württemberg will die Abwärme von Rechenzentren verstärkt zum Heizen nutzen. Das baden-württembergische Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft hat deswegen gemeinsam mit der Universität Stuttgart einen "Leitfaden für Nachhaltige Rechenzentren" veröffentlicht...
  • Nöldgen: "Größter Energieversorger im Jahr 2035 wird ein digitaler sein"

    Berlin - Das skandinavische Start-up Tibber hat nach eigenen Angaben erfolgreich Elektrofahrzeuge zum Netzausgleich herangezogen. energate befragte dazu Deutschland-Geschäftsführerin Marion Nöldgen...
  • Umfrage: Kaufprämie spielt bei E-Autokauf nur geringe Rolle

    München - Das Interesse in der Bevölkerung an Elektroautos steigt weiter an. Elf Prozent der Verbraucher, die sich einen PKW zulegen möchten, planen die Anschaffung eines reinen E-Autos...
  • Shell eröffnet nächste LNG-Tankstelle

    Hamburg/Köln - Der Mineralölkonzern Shell erweitert sein Netz an LNG-Tankstellen. Am 20. Juli hat das Unternehmen bei Hermsdorf Ost an der A4 in Thüringen eine neue Station in Betrieb genommen...
  • "Unstrittig, dass Wasserstoff im Wärmemarkt eine riesige Chance ist."

    Berlin - Der Blick auf den Energieträger Gas hat sich durch den aktuellen Wasserstoff-Hype stark gewandelt. Wie dies auch die Arbeit des DVGW verändert, erzählen Michael Riechel, Vorstandsvorsitzender der Thüga und Präsident des DVGW, sowie Prof. Gerald Linke, DVGW-Vorstandsvorsitzender, im Interview mit energate. Der Verein unterstreicht das Potenzial für Wasserstoff im Wärmemarkt, hält allerdings wenig von der Farbendiskussion...
  • "Wir wollen den Energiemarkt demokratisieren"

    Hamburg - Die Vision des Start-Up Enyway: Die Menschen machen die Energiewende, nicht die großen Konzerne. Wie der Stromhandel zwischen privaten Erzeugern und Verkäufern funktioniert, und welche Hürden es für Peer-to-Peer-Plattformen noch gibt, erzählt Geschäftsführer Andreas Rieckhoff im Interview mit energate...