In der Smart City werden Technologien aus den Bereichen Energie, Mobilität, Verwaltung, Infrastruktur, Verwaltung und Kommunikation eng miteinander vernetzt. Dadurch soll Städte effizienter, nachhaltiger, sozialer und somit lebenswerter werden. Ein wichtiger Aspekt ist dabei die Steuerung von (Energie-)Infrastrukturen durch digitale Systeme. Auf unserer Themenseite fassen wir die aktuellen Entwicklungen für Sie zusammen.

Alle Meldungen zum Thema

  • Leonhard Schitter zum EAG: Zweifel an Erreichbarkeit der Ziele

    Salzburg - Leonhard Schitter, Konzernchef der Salzburg AG, meldete ernsthafte Zweifel an der Erreichbarkeit der im Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz formulierten Ziele an: Dafür müsste "alle zwei Tage" ein neues Windrad und "alle zwei Jahre ein Wasserkraftwerk in der Größenordnung von Freudenau" ans Netz gehen...
  • "Die Energiewende findet in den Verteilnetzen statt"

    Fellbach - Die kommunikativen Herausforderungen sind wahrscheinlich die größten beim Aufbau intelligenter Netze. Darin waren sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 9. Smart-Grids-Kongress Baden-Württemberg weitestgehend einig. Kritik gab es beim Thema Smart-Meter-Einbau...
  • Forscher wollen kleine PV-Anlagen am Regelenergiemarkt etablieren

    Ulm - Zur Stabilisierung der Stromnetze werden bislang fast ausschließlich konventionelle Großkraftwerke eingesetzt. Forscher der Technischen Hochschule Ulm wollen das ändern. Ihr Ziel: Kleinere Solaranlagen bis 100 kW sollen künftig ebenfalls am Regelenergiemarkt teilnehmen können…
  • Smartoptimo präsentiert Partner für Submetering

    Osnabrück - Smartoptimo kooperiert beim Submetering mit Kugu Home aus Berlin und Varys aus Jena. Die beiden Unternehmen seien als Sieger aus einem Auswahlverfahren hervorgegangen, gab der Osnabrücker Messwesenspezialist bekannt...
  • Eon startet mit Smart-Meter-Angebot

    München - Der Energiekonzern Eon geht unter die Smart-Meter-Anbieter. Der Einbau ist trotz Coronakrise derzeit möglich...
  • "EEG-Novellierung braucht Schub für Wirtschaft und Klimaschutz"

    Berlin - Bei der EEG-Novelle braucht es einen Kompromiss im Sinne des Wirtschaftsstandortes und des Klimaschutzes. Nötig sind höhere Ausbauziele bei den Erneuerbaren, Übergangsregeln für Altanlagen oder Verbesserungen für Bioenergie, fordert die Präsidentin des Bundesverbandes Erneuerbare Energie, Simone Peter, in einem Gastkommentar für energate...
  • Rollout intelligenter SLP-Gaszähler läuft nur langsam an

    Bonn - Der Einbau intelligenter Gaszähler bei Kunden im Standardlastprofil (SLP) steckt noch in den Kinderschuhen. Wesentlicher Grund sind die derzeit noch hohen Kosten. Hinzu kommt: Trotz Einbauverpflichtung gibt es keinen Zeitdruck...
  • Verteilnetze sind Blackbox für Bundesregierung

    Berlin - Der Ausbau der erneuerbaren Energien und der Elektromobilität vollzieht sich vorwiegend auf Verteilnetzebene, diese müssen in kommenden Jahren daher massiv ausgebaut werden. Der Bundesregierung fehlen aber offenbar konkrete Daten zum Zustand der unteren Netzebene. Das geht aus einer energate vorab vorliegenden Antwort an die FDP-Bundestagsfraktion hervor...
  • EWE übernimmt Fresh Energy

    Oldenburg - Der norddeutsche Energieversorger EWE unterstreicht mit einer Akquisition seine Ambitionen im Bereich digitaler Mehrwerte für Endkunden. Das Unternehmen hat das Start-up Fresh Energy komplett übernommen. Parallel plant die EWE mit "BEENERA" eine neue Marke aufzubauen, die den Markt für smart-meter-basierte Mehrwerte besetzen soll...
  • "Bündeln mit Dritten - nach wie vor ein Alleinstellungsmerkmal"

    München - Bündelprodukte sind im Kommen. Seit zwei Jahren bietet Eon unter dem Produktnamen "E.ON Plus" ein Bündel von Strom- und Gastarif an. Auch mehrere Abnehmer lassen sich in dem Tarif "bündeln". energate sprach mit Joachim Klein, Vice President Customer Loyalty bei Eon Energie Deutschland über die Erfahrungen mit dem Produkt...